AGRARWEB - das Landtechnikforum
09. Juli 2020, 17:31:10 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Landtechnikvideos und DVD´s
News: Frühschoppen im Chat jeden Sonntag um 10.30Uhr! Jeder ist willkommen.
 
   Übersicht   Hilfe Suche Karte Galerie Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Case CVT & CVX  (Gelesen 8742 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
magnum9250
Gast
« am: 07. Dezember 2007, 20:41:46 »

hi

kennst noch jemand das problem am cvt - cvx der ersten generation dass im laufe der zeit der traktor in der elektronik einen supergau hat und plötzlich stehnbleibt und nur im notprogramm läuft oder beim wegfahren einen ruck im getriebe macht und wenn man dabei fuß vom gaspedal gibt er sofort auf nitprogramm umschaltet und wenn man aber drauf bleibt gar nichts passiert.
und wenn er verrückt spielt vorwärtsgang und retourgang zu gleich drinnen hat und er nicht weis was er machen soll und wenn man da aufs gas steigt immer nur ein par cm vor und ein par cm zurrück fährt.

und das beste ist dass wenn man nachher in die werkstatt fährt die das gar nicht sehnen können mit dem laptop was er hat und wenn sie ein update machen und die elektronik boxen tauschen und software neu aufspiel in kurzer zeit das selbe wieder ist.

kennt jemand das eine oder andere?
 
Gespeichert
CVT 6150
Case Fahrer aus Leidenschaft!
Senior
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Ort: 52° 40′ N, 14° 6′ O
Germany Germany

Beiträge: 310


MXU 100

218496461 matze-mccormick@gmx.de mathias_schmdt
WWW
« Antworten #1 am: 08. Dezember 2007, 12:28:14 »

und wenn er verrückt spielt vorwärtsgang und retourgang zu gleich drinnen hat und er nicht weis was er machen soll und wenn man da aufs gas steigt immer nur ein par cm vor und ein par cm zurrück fährt.
 

als unser cvt 6190 neu war, war das auch einmal. er war ganz neu und wir haben erst 2 runden gegrubbert.
ich wollte rückwärts aus der ecke raus, auf fahrpedal und aufeinmal hat vorwärts / rückwärts verrückt gespielt.
das ging ne halbe minute so. dann hab ich ihn ausgemacht und wieder angemacht. ja dann fuhr er wieder ganz normal.

unser zeigt immer EEA an EEA= verstopfter kraftstofffilter.
wir hatten dieses frühjahr auch mal alle dieselleitungen durchgeblasen und den tank abgemacht und ausgespült.
ja es kamen 2 eichenblätter raus, wobei bei uns keine einzige eiche steht und es waren 3 oder 4 halme stroh drinn. Huch
dann war es es bis jetzt nur noch 3x. einmal beim grubbern, und 2x beim abfahren.
Gespeichert

Das ist eine eindeutige Beleidigung gegen Fendt,wenn er schon was über Fendt schreibt dann soll er den
Firmennamen auch richtig ausschreiben.  Ärgerlich
Gery79
Senior
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 41
Ort: Waldviertel, Niederösterreich
Austria Austria

Beiträge: 447


453681601
« Antworten #2 am: 08. Dezember 2007, 20:35:21 »

Elektronikprobleme sind mir keine bekannt. Bei dem 170CVT(1. Generation) einer Traktorgemeinschaft in unserer Gegend mußte der Hydrostat getauscht werden(gab da eine Rückrufaktion), weil die Zulieferfirma der Hydrostaten einfach andere Hydrostaten verbaut hat ohne Steyr das zu sagen und da gab es dann Probleme mit dem Getriebe(wenn der Hydrostat nicht getauscht wurde, kann es zu Problemen kommen).
Sonst sind mir die CVT und CVX als robuste Traktoren bekannt die (fast)keine Probleme machen.


Mfg Gerald
« Letzte Änderung: 28. Januar 2015, 05:12:13 von Gery79 » Gespeichert
IHC 523 Allrad
Spezialist
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Ort: dahoam
Germany Germany

Beiträge: 1985



« Antworten #3 am: 09. Dezember 2007, 10:56:23 »

Und wie siehts bei euch mit der Vorderachse aus speziel 150, 170 und 195? Bei uns laufen doch ein paar und jeder hat sehr viele Probleme mit der achse, paar habens sie schon 4mal im jahr zerlegt  Schockiert
Gespeichert
CVT 6150
Case Fahrer aus Leidenschaft!
Senior
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Ort: 52° 40′ N, 14° 6′ O
Germany Germany

Beiträge: 310


MXU 100

218496461 matze-mccormick@gmx.de mathias_schmdt
WWW
« Antworten #4 am: 09. Dezember 2007, 10:57:51 »

stimmt, unsere ist am linken endvorgelege undicht (gewesen?).
Gespeichert

Das ist eine eindeutige Beleidigung gegen Fendt,wenn er schon was über Fendt schreibt dann soll er den
Firmennamen auch richtig ausschreiben.  Ärgerlich
magnum9250
Gast
« Antworten #5 am: 09. Dezember 2007, 13:05:23 »

hi

ja das mit den VA war auch so ein problem bei uns war immer das rechte spurstangengelenk kaputt. das 1, mit 2500std, das 2. bei 4000std und jezt bei 6500std alle 2 also links das erste mal und rechts schon das dritte.
linke seite planetengetriebe war schon 2 mal undicht.
und bei den 170er war anfangs die VA zu schwach die wurden dann bei uns in der umgebung bei allen umgebaut.
der hydrostat wurde bei uns schon nach 1000std ausgebaut und als versuchszwecken wurde der vom 170er mit erweiterter modifizierung eingebaut hieß es damals, was genau weis ich auch nicht. hatten aber damit nie probleme.
zylinderkopfdichtung war schon 2mal fällig bei 3000std und bei 4500std.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Containerprofi - Ihr Partner für Abrollcontainer
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS