AGRARWEB - das Landtechnikforum
09. Juli 2020, 15:30:05 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Landtechnikvideos und DVD´s
News: Achtung!! Bilder können nur von registrierten Mitgliedern gesehen werden!!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Karte Galerie Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Lebensmittelverschwendung?  (Gelesen 5215 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
nononi
Frischling

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 37
Ort: Wien
Austria Austria

Beiträge: 8



E-Mail
« am: 12. Mai 2016, 15:51:56 »

Hi! Ich habe in letzter Zeit vieles zum Thema Lebensmittelverschwendung gehört und gelesen und mir viele Gedanken gemacht. Die Menge an Lebensmitteln die heutzutage auch in Österreich im Müll landet ist ja wirklich enorm. Habe einmal gelesen, dass in der Landwirtschaft riesige Mengen an eigentlich verwertbarem Essen weggeworfen werden, weil es teilweise so strenge Bestimmungen gibt, wie Gemüse etc. auszusehen hat und die Ausschussware nicht verwertet werden kann, stimmt das oder hat man mir da einen Bären aufgebunden? Würde gerne auch eure Position zu dem Thema als Landwirte hören, da ich mich zur Zeit sehr für dieses Thema interessiere und man diese Seite der Medaille eher am seltensten zu hören bekommt.
Gespeichert

Stupidity has a knack of getting its way. - Albert Camus
Tyrolens
Administrator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 40
Ort: Tirol
Austria Austria

Beiträge: 5172



« Antworten #1 am: 13. Mai 2016, 09:21:56 »

Na ja. Wir sind halt sehr gut versorgt und ich find's nicht so tragisch, so lange der Überschuss wieder in den Stoffkreislauf gelangt, indem er wieder auf dem Acker landet. Im Grunde ist es ja egal, ob Lebensmittel durch dem menschlichen Körper wandern, oder durch eine Biogasanlage.
Natürlich ist das nicht unbedingt effizient, aber würde nicht so viel weg geworfen, wären die Preise für uns Landwirte noch mal schlechter. Zwinkernd
Gespeichert

"Ich sehe, Du bist ja ein Wolf" - "Oh ja, ein Wolf, und werde niemals ein Hund für Euch werden".
Carlsson
Profi
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Ort: Schlieben
Germany Germany

Beiträge: 127



WWW E-Mail
« Antworten #2 am: 17. Mai 2016, 10:05:46 »

Na ja. Wir sind halt sehr gut versorgt und ich find's nicht so tragisch, so lange der Überschuss wieder in den Stoffkreislauf gelangt, indem er wieder auf dem Acker landet. Im Grunde ist es ja egal, ob Lebensmittel durch dem menschlichen Körper wandern, oder durch eine Biogasanlage.
Natürlich ist das nicht unbedingt effizient, aber würde nicht so viel weg geworfen, wären die Preise für uns Landwirte noch mal schlechter. Zwinkernd

Der letzte Satz stimmt wohl nicht ganz, das Angebot und die Nachfrage regeln die Preise. Wenn viel weggeschmissen wird gibt es genug, also eine Überproduktion und dementsprechend niedrige Preise.

Gruß
Gespeichert

www.t-heyde.de
Traktoren und mehr
swiss
Anfänger
*
Offline Offline

Switzerland Switzerland

Beiträge: 32


E-Mail
« Antworten #3 am: 17. Mai 2016, 20:35:45 »

sehe ich anders, die Nahrungsmittel sind viel zubillig darum wird so viel entsorgt..........
Gespeichert
Carlsson
Profi
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Ort: Schlieben
Germany Germany

Beiträge: 127



WWW E-Mail
« Antworten #4 am: 18. Mai 2016, 09:18:40 »

Es müssten alle Subventionen weg, dann würde sich der Markt selbst bereinigen!
Gespeichert

www.t-heyde.de
Traktoren und mehr
fendt936vario
Spezialist
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 26
Ort: Thurgau
Switzerland Switzerland

Beiträge: 1154


Die Macht auf Rädern


WWW
« Antworten #5 am: 18. Mai 2016, 18:16:20 »

Ein kleiner Blick auf Neuseeland genügt, null Subvention. Aber anständige Preise für Lebensmittel auf dem Markt.
Leider macht der aktuelle Weltmarktpreis für Milchpulver ihnen sehr zu schaffen. Aber die restliche Landwirtschaft läuft gut :-)
Gespeichert

Fendt Vario 936 TMS

AGCOs are the Best
Fendt is the Best of the Best
Carlsson
Profi
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Ort: Schlieben
Germany Germany

Beiträge: 127



WWW E-Mail
« Antworten #6 am: 18. Mai 2016, 18:35:53 »

Ich meinte ja auch das alle Subventionen gestrichen werden sollten, nicht nur in der Landwirtschaft. Das wäre dann auch freie Marktwirtschaft und nicht was es jetzt ist.

Gruß
Gespeichert

www.t-heyde.de
Traktoren und mehr
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Agrarvideo
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS