AGRARWEB - das Landtechnikforum
20. Oktober 2017, 21:55:34 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Landtechnikvideos und DVD´s
News: Achtung!! Bilder können nur von registrierten Mitgliedern gesehen werden!!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Karte Galerie Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Ölkürbis nach Kartoffeln?  (Gelesen 9500 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Allen
Profi
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Austria Austria

Beiträge: 152



« am: 14. Januar 2016, 20:41:53 »

Hallo!
Ich überlege Ölkürbis anzubauen. Ich möchte Sie nach Stärkekartoffeln anbauen.Hättet ihr da bedenken?
Kann man Durchwuchskartoffeln bekämpfen, oder geht's nur mechanisch?

Mfg Allen
Gespeichert
Tyrolens
Administrator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 38
Ort: Tirol
Austria Austria

Beiträge: 5165



« Antworten #1 am: 14. Januar 2016, 21:35:44 »

Ist Erosion bei euch ein Thema? Hätte da echt Bedenken.

Ausfallkartoffeln könntest du vermutlich mit Bromoxynil behandeln. 
Gespeichert

"Ich sehe, Du bist ja ein Wolf" - "Oh ja, ein Wolf, und werde niemals ein Hund für Euch werden".
Allen
Profi
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Austria Austria

Beiträge: 152



« Antworten #2 am: 15. Januar 2016, 00:10:25 »

Nein, Erosion ist kein Thema. Bromoxynil ist ein guter Tipp, aber leider nur für die Zwischenreihenbehandlung geeignet.
Gespeichert
Tyrolens
Administrator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 38
Ort: Tirol
Austria Austria

Beiträge: 5165



« Antworten #3 am: 15. Januar 2016, 10:13:48 »

Die Düsen an der Spritze sind ja schnell abgeschalten.
So viele Wirkstoffe gibt es für Kürbise ja nicht. Ich glaube, es sind nur drei. Also zugelassene meine ich.

Nur aus Interesse: Warum Kürbis auf Kartoffeln und nicht zb Kartoffeln - Weizen - Kürbis?


Gespeichert

"Ich sehe, Du bist ja ein Wolf" - "Oh ja, ein Wolf, und werde niemals ein Hund für Euch werden".
monsato
Senior
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Austria Austria

Beiträge: 413



« Antworten #4 am: 15. Januar 2016, 11:08:25 »

hay

ich würde den durchwuchs der kartoffel nicht unterschätzen das könnt echt  zur hölle werden.

gruß m.
Gespeichert
Allen
Profi
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Austria Austria

Beiträge: 152



« Antworten #5 am: 15. Januar 2016, 19:18:07 »

@Tyrolens
Weil es mir wegen der Fruchtfolge für heuer so am besten passt.Und Weizen hab ich ja schon Angebaut.
Düsen Abschalten würde Natürlich gehen. Würde aber gerne auf 75er Abstand Anbauen.
Gespeichert
benji88
Senior
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Austria Austria

Beiträge: 357



« Antworten #6 am: 16. Januar 2016, 08:36:47 »

Bei uns wurde das schon probiert... Hier wird hauptsächlich auf 1,5 angebaut. Das mit den Kartoffeln hat gar nicht funktioniert. Zwischenreihenbehandlung mit Düsenabschaltung ging großteils schief.
Probleme: schon bei minimaler Abdrift Schäden, in der Reihe trotzdem große Probleme, am Vorgewende bei nicht exaktem Bau
Vorauflaufmittel a la Spectrum (Dimethenamid), Successor (Pethoxamid), Flexidor (Isoxaben) brauchen halt Feuchte und halten nicht lange. Wenn Reihenbehandlung/Vorauflauf kommt hier meist folgende Mischung zum Einsatz:
250ml Flexidor
+250ml Centium CS
+1,25l Dual Gold (nur bei Hirseproblemen)

Damit hauts einigermaßen hin wenn die Applikation passt und Bodenfeuchte da ist.

Wird aber meist nicht gemacht bei uns da bei uns mechanische Bekämpfung verbreiteter ist.
Verbreitet im konv. Anbau natürlich kurz vor Durchstoßen der Kürbispflanze eine Behandlung der gesamten Fläche mit Glyphosat, wenn schon genug Beikraut aufgelaufen ist... Natürlich eine günstige Variante, aber muss halt schon viel Unerwünschtes aufgelaufen sein (bei uns hauptsächlich Distel im Keimblattstadium). Das ist halt eine Punktentscheidung am letzten Tag vor Auflaufen des Kürbis. Schaut er schon raus bzw. kommt dann Regen und man kann nimma reinfahren ist die Behandlungsmöglichkeit vorbei bzw. ohne Kulturschäden nicht mehr möglich.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS