AGRARWEB - das Landtechnikforum
27. Mai 2019, 06:27:01 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Landtechnikvideos und DVD´s
News: Frühschoppen im Chat jeden Sonntag um 10.30Uhr! Jeder ist willkommen.
 
   Übersicht   Hilfe Suche Karte Galerie Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2] 3   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Lindner Geotrac mit 144 PS  (Gelesen 22048 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Tyrolens
Administrator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Ort: Tirol
Austria Austria

Beiträge: 5172



« Antworten #15 am: 21. Oktober 2012, 22:26:55 »

Der Unterschied ist, dass Lindner nicht den Bau von Teile in Auftrag gibt, sondern fertige Bauteile kauft.
Gespeichert

"Ich sehe, Du bist ja ein Wolf" - "Oh ja, ein Wolf, und werde niemals ein Hund für Euch werden".
MF6180
Spezialist
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 40
Ort: St. Gallen
Switzerland Switzerland

Beiträge: 1212



« Antworten #16 am: 22. Oktober 2012, 08:49:20 »

Aber alles von John Deere.

So'n Scheiss... John Deere hat die gleiche Fertigungstiefe wie Aldi und Lidl... Zunge
99% Zulieferanten!
https://jdsn.deere.com/
Gespeichert

Reisen ist das Entdecken, dass alle Unrecht haben mit dem, was sie über andere Länder denken.
Tyrolens
Administrator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Ort: Tirol
Austria Austria

Beiträge: 5172



« Antworten #17 am: 22. Oktober 2012, 18:15:58 »

So wie die ganze Automobilbranche. Darum hat Magna auch 110.000 Mitarbeiter.
Gespeichert

"Ich sehe, Du bist ja ein Wolf" - "Oh ja, ein Wolf, und werde niemals ein Hund für Euch werden".
Komet
Experte
****
Offline Offline

Beiträge: 602


« Antworten #18 am: 24. Oktober 2012, 20:33:39 »

So, hier was neues vom neuen Lindner...

http://www.landwirt.com/Lindner-Geotrac-134-bei-der-Jungfernfahrt,,12512,,Bericht.html
Gespeichert
Martin00
Senior
***
Offline Offline

Austria Austria

Beiträge: 317


« Antworten #19 am: 25. Oktober 2012, 08:22:09 »

Macht einen verdammt guten Eindruck der Neue!!!
Gespeichert
Jochen
Spezialist
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Austria Austria

Beiträge: 2134


« Antworten #20 am: 25. Oktober 2012, 13:57:00 »

Und der Preis schockiert mich auch nicht sonderlich der im Video genannt wird
der wird sicher seine Freunde finden ...
Gespeichert
Komet
Experte
****
Offline Offline

Beiträge: 602


« Antworten #21 am: 25. Oktober 2012, 14:05:47 »

Hat ja ein paar lustige Gimmicks. Navi im Rückspiegel, dort kann man dann  auch das Bild der Rückfahrkamera sehen. Er hat serienmässig ja auch schon eine höhere Hydraulikleistung, als wie die Basisversion vom neuen 500er. Ausserdem geht die Motorhaube auch in einem Stück zum hochklappen.
Das LS Getriebe ist eine Nuimmer grösser, als das vom Multi.
Vielleicht schaue ich die nächsten Tage zur Hausausstellung. Is ja bloss ein Katzensprung von mir weg. Morgen werde ich meiden, Feiertag bei Euch drüben.

@ Misches

hast schon ein bisschen Recht, dass der Linder dem alten 500er nachfolgen kann.

@ Jochen

ist ja mit MWST..... Zwinkernd

Gespeichert
Tyrolens
Administrator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Ort: Tirol
Austria Austria

Beiträge: 5172



« Antworten #22 am: 25. Oktober 2012, 16:51:17 »

Es führt ja ohnehin kein Weg an einer Probefahrt vorbei. Es sind ja meistens nur oder gerade Details, die den jeweiligen Fahrer/Besitzer ärgern oder eben nicht.
Gespeichert

"Ich sehe, Du bist ja ein Wolf" - "Oh ja, ein Wolf, und werde niemals ein Hund für Euch werden".
Chevy
Fortgeschrittener
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Austria Austria

Beiträge: 60


« Antworten #23 am: 28. Oktober 2012, 08:46:22 »

Hallo!

Natürlich kann ein Kleinserienhändler wie Lindner nicht in technischer Hinsicht sonderlich innovativ sein. Der 134ep scheint aber den technischen Daten zufolge durchaus okay zu sein. Beim Preis muss man halt schauen, was er netto kostet. Wenn er zumindest 5000 Euro (oder mehr) unter einem vergleichbaren JD 6125R (natürlich mit Lastschaltgetriebe) bleibt, kann man - sofern er sich auch gut fährt - den Kauf dieses Traktors durchaus in Erwägung ziehen.

Mit den Innovationen ist es derzeit sowieso nicht weit her im Traktorenbereich - insbesondere in den unteren PS-Klassen. Wieso man bei den meisten Herstellern nicht einmal gegen Aufpreis (modular beim Zulieferer zukaufbare) Features wie etwa eine leistungsfördernde und verbrauchssparende LS-Hydraulik oder eine Vorderachsfederung bekommen kann, ist mir ein Rätsel. Aber die Controller in der Buchhaltung sowie die Marketing-Heinis regieren halt auch in der Landtechnik-Branche ........... und leider vielfach an den Bedürfnissen des Kunden vorbei.

Der neue 500er von Fendt z.B. ist sicher ein guter Traktor - innovativ ist er nicht. Die einzige Marke (von den großen Herstellern), die im Bereich bis 150 Ps eine nachvollziehbare Strategie fährt, ist John Deere (mit der Abstufung innerhalb der Modellreihen). Einen Vierzylinder-Motor in einen Sechszylinder-Rahmen zu hängen ist z.B. eine gute Idee, die dem, der es braucht, auch was bringt.

In Österreich hat man schon vor über zwanzig Jahren versäumt, einen Traktor-Hersteller zu kreieren, der auch international eine Chance hat. Ich denke bei einer Fusion zwischen Steyr und Lindner wäre das möglich gewesen. Ersterer als Premium-Hersteller (Steyr hatte mal ein gutes Image) zweiterer als technisch und preislich deutlich abgespeckte Version (so im Verhältnis zwischen JD Serie 6R und 6M). Wenn man es clever angegangen wäre und nach und nach Firmen wie Pöttinger, Hauer Hydrac, Kahlbacher, Göweil etc. dazugeholt hätte, wäre sich mE wahrscheinlich sogar ein Fullliner (wie z.B. Claas) ausgegangen, der auch international bestehen kann.

Die Geschichte der Firma Porsche (im Automobilbereich) kann als Beispiel dienen. Vor zwanzig Jahren defacto pleite, wurde ruckartig die Fertigung umgestellt (W. Wiedeking hat seine Leute mal zu Toyota geschickt um sie fertigungstechnisch auf den neuesten Stand zu bringen) und die Firma wurde durch (auch) umstrittene aber clevere Modellentscheidungen zum profitabelsten Hersteller der Welt.

Gespeichert
peppo
Senior
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Ort: Tirol
Austria Austria

Beiträge: 278



« Antworten #24 am: 28. Oktober 2012, 09:16:41 »

Dabei gibt es nur einen Haken: Ich glaube nicht das sich ein Familiebetrieb wie Lindner, Hauer und auch Pöttinger auf so einen Deal einlassen wird.Und derzeit läuft das Geschäft bei Lindner definitiv nicht schlecht...

sg
Sebastian
Gespeichert
Tyrolens
Administrator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Ort: Tirol
Austria Austria

Beiträge: 5172



« Antworten #25 am: 28. Oktober 2012, 09:33:35 »

So etwas kann schnell gehen. Brauchen nur die Nachkommen der Firmeneigentümer kein Interesse am Unternehmen haben, dann wird relativ schnell verkauft.
Gespeichert

"Ich sehe, Du bist ja ein Wolf" - "Oh ja, ein Wolf, und werde niemals ein Hund für Euch werden".
Chevy
Fortgeschrittener
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Austria Austria

Beiträge: 60


« Antworten #26 am: 28. Oktober 2012, 09:34:03 »

Ich sage ja nicht, dass alle unbedingt hätten fusionieren müssen (mit Ausnahme eine weitgehenden Kooperation von Steyr und Lindner). Es geht um weitgehende Synergien betreffend Forschung, Einkauf (z.B. von Werkstoffen wie Stahl, automotiver Systeme etc. ), die Abstimmung der Komponenten und des Produktportfolios  sowie die Erstausrüstung mit Zusatzgeräten (wie z.B. Fronthydraulik, Frontlader oder Schneepflüge etc.) ab Werk.
Gespeichert
Jochen
Spezialist
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Austria Austria

Beiträge: 2134


« Antworten #27 am: 28. Oktober 2012, 14:25:21 »

Steyr Traktoren war ja nur eine Sparte von dem ganzen Konzern, den einen Teil hat Case gekauft, den anderen ZF, den nächsten Magna etc.
Wenn Steyr bzw. die Leitung von dort nicht soviel verpennt hätte wären die Woanders heut

Und Lindner? meinst du das die das nötig haben ?
die sitzen in einer Niesche, haben ein gute Image und sogar Geld damit die eine oder andere Inovation kommt

Schau mal wieviele Reform Sämaschinen verkauft wurden früher - jetzt gibt´s die nicht mehr, warum ist eigentlich auch jedem Klar, bei der Preispolitik kann das nicht funktionieren
Gespeichert
Misches
Experte
****
Offline Offline

Austria Austria

Beiträge: 546



E-Mail
« Antworten #28 am: 28. Oktober 2012, 17:07:27 »

Reform sämaschinen gibts nachwievor jedoch machen die den großteil des umsatzes mit berglandtechnik
Gespeichert

www.humer-heiligenberg.at

Scania, der Mercedes unter den LKWs obwohl sogar Mercedes LKWs baut.
Jochen
Spezialist
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Austria Austria

Beiträge: 2134


« Antworten #29 am: 28. Oktober 2012, 17:10:15 »

Nein gibt´s nicht mehr, die Technik hat Vogel und Noot gekauft
kannst jetzt im Abverkauf kaufen die Maschinen

Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Felberschmied
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS