AGRARWEB - das Landtechnikforum
02. September 2014, 08:40:03 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Landtechnikvideos und DVD´s
News: Frühschoppen im Chat jeden Sonntag um 10.30Uhr! Jeder ist willkommen.
 
   Übersicht   Hilfe Suche Karte Galerie Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Körnermais mit Spindel ernten  (Gelesen 6933 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
gerhard
Profi
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Ort: St Pölten
Austria Austria

Beiträge: 226


2104

g.heiss@hg-agrar.at
« Antworten #15 am: 16. Oktober 2010, 08:22:54 »

Wir sind gerade am  Bau eines Anhängers zum Maisspindelsammeln der Anhänger wird am Drescher angehängt und mittels Überladeband kann ich auch im Fahren überladen wärde kommente Woche die ersten Fotos ins Netz Stellen
Gespeichert
Misches
Experte
****
Offline Offline

Austria Austria

Beiträge: 521



E-Mail
« Antworten #16 am: 16. Oktober 2010, 12:39:37 »

mal eine andere Frage

da ich jedes jahr beim Pflügen immer wieder mal Maisstrohreste ausgrabe (Fruchtfolge mit fast 50% Körnermaisanteil) kam mir gestern der geistesblitz

kann man die gesamte Maisstroh nicht irgendwie verwerten, z.b in einer BGA weil Kohlenstoff wäre ja eine menge enthalten. oder
zusammengeschwadet und sehr grob gehäckselt um in einer Hackschnitzelheizung verheizt zu werden? oder auch als einstreu?

nur so eine Frage hat jemand schon mal was in die Richtung gesehen oder selbst gemacht vor allem das mit den BGA´s wäre interressant weil in unserer Region ein paar wären.

mfg
Gespeichert

www.humer-heiligenberg.at

Scania, der Mercedes unter den LKWs obwohl sogar Mercedes LKWs baut.
Timbermaster
Senior
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Ort: Flums
Switzerland Switzerland

Beiträge: 457



WWW
« Antworten #17 am: 16. Oktober 2010, 14:56:14 »

mal eine andere Frage

da ich jedes jahr beim Pflügen immer wieder mal Maisstrohreste ausgrabe (Fruchtfolge mit fast 50% Körnermaisanteil) kam mir gestern der geistesblitz

kann man die gesamte Maisstroh nicht irgendwie verwerten, z.b in einer BGA weil Kohlenstoff wäre ja eine menge enthalten. oder
zusammengeschwadet und sehr grob gehäckselt um in einer Hackschnitzelheizung verheizt zu werden? oder auch als einstreu?

nur so eine Frage hat jemand schon mal was in die Richtung gesehen oder selbst gemacht vor allem das mit den BGA´s wäre interressant weil in unserer Region ein paar wären.

mfg


Wenn Dir das Maisstroh nicht zur Humusbildung fehlt, kannst du es natürlich auch als verfeuerbare Biomasse vom Acker bringen. Bei der Körnermaisernte ist es eh fast Lufttrocken. Es könnte auch als Ballenform (Rund- oder Quader) gepresst werden.

Maisstroh und noch viel lieber Spindeln würde ich z.B. suchen... :-)

ca. 5 - 10% der Menge könntest wieder zurück haben als Bio-Aktivkohle (im prinzip pelletierte Asche)

Schau aber lieber erst, ob Dir dadurch nicht der Humushaushalt durcheinander kommt, wenns´t alles vom Acker fährst...!?
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2010, 15:02:33 von Timbermaster » Gespeichert
Tyrolens
Administrator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Ort: Tirol
Austria Austria

Beiträge: 4679



« Antworten #18 am: 16. Oktober 2010, 15:14:46 »

Hallo,


wenn das Maisstroh von den letzten Jahren beim Pflügen wieder hoch kommt, dann sollte man zuerst schauen, dass im Boden alles in Ordnung ist.
Einen Teil des Strohes könnte man sicher entbehren, vor allem wenn da einiges wieder als Aktivkohle retour kommt.


Gruß,

Thomas
Gespeichert

"Ich sehe, Du bist ja ein Wolf" - "Oh ja, ein Wolf, und werde niemals ein Hund für Euch werden".
Jochen
Spezialist
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Austria Austria

Beiträge: 2114


« Antworten #19 am: 17. Oktober 2010, 16:11:56 »

Maisstroh trocken bei der Körnermaisernte?
also ich weiß nicht

das trieft hier bis Mittag weil es Morgens Nebel gibt, das Korn zieht ja nicht wirklich feuchte im Vergleich zu Getreide ...
aber ich möchte den Schrott lieber am Acker lassen ...

gibt auch einige die es als Einstreu versucht haben...

mfg
Gespeichert
Tyrolens
Administrator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Ort: Tirol
Austria Austria

Beiträge: 4679



« Antworten #20 am: 17. Oktober 2010, 16:35:53 »

Ja, die haben es im Herbst als Einstreu eingelagert und im Frühling als Schimmelkultur wieder ausgelagert.


Gruß,

Thomas
Gespeichert

"Ich sehe, Du bist ja ein Wolf" - "Oh ja, ein Wolf, und werde niemals ein Hund für Euch werden".
Hadi
Administrator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 42
Ort: Neukirchen am GRV.
Austria Austria

Beiträge: 2936


242549682
WWW
« Antworten #21 am: 09. Dezember 2010, 19:52:14 »

Hall

hier sieht man auch einen Anhänger für die Maisspindeln.

<a href="http://www.youtube.com/v/50alAvr9Sn4&amp;ap=%2526fmt%3D18&amp;rel=0&amp;fs=1" target="_blank">http://www.youtube.com/v/50alAvr9Sn4&amp;ap=%2526fmt%3D18&amp;rel=0&amp;fs=1</a>


lg.Hadi
Gespeichert

"Lieber ein Optimist, der sich mal irrt,
als ein Pessimist, der dauernd recht hat."
monsato
Senior
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Austria Austria

Beiträge: 402



« Antworten #22 am: 09. Dezember 2010, 22:13:53 »

hay

also ich hab auch von einem freund gehört das das schief gelaufen ist die spindeln sind feucht und das ganze veschimelt ganz schnell der has aber auf 30cm  auseinanderplaniert und trotzdem schimmelkultur,
Gespeichert
Jaguar980
Fortgeschrittener
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Ort: Münchenbuchsee
Switzerland Switzerland

Beiträge: 63



« Antworten #23 am: 09. Dezember 2010, 22:32:38 »

Man müsste wohl die Spindeln etwas nach zerkleinern und in einem Trommeltrockner nachtrocknen lassen.
Somit könnten die Spindeln auch zu Pellets oder ähnlichem verarbeitet werden.
Gespeichert
ANDERSgesehn
Experte
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: Nicht verfügbar
Ort: zentralraum oö
Austria Austria

Beiträge: 553



E-Mail
« Antworten #24 am: 09. Dezember 2010, 23:16:29 »


die lagerfähigkeit hängt nun einmal mit der ernte- bzw lagerfeuchtigkeit zussammen.
zum briketieren kann die erntfeuchtigkeit um 20% betragen.

unweit von will eine gemeinde ein fernheizwerk neu bauen,
dass mit maisspindel befeuert wird.
 
ich bin über die jetzt gesammelten erfahrungen schon gespannt,
sowie deren genauen umsetzung.

maisspindel unbearbeitet brauchen große lagerkapazität usw.

lg
ANDERSgesehn.

Gespeichert

es ist verdammt hart bauer zu sein.
gerhard
Profi
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Ort: St Pölten
Austria Austria

Beiträge: 226


2104

g.heiss@hg-agrar.at
« Antworten #25 am: 10. Dezember 2010, 07:47:26 »

das mit schimmel ist nicht so wenn mann die spindel luftig lagert wir beschäftigen uns auch mit sammeln haben einen Anhänger am Mähdrescher
so wie auf dem video man hat mit der Lagerung nur propleme wenn zu viel lischen dabei sind ansonsten kein Proplem
Gespeichert
bergbauer
Moderator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Ort: Stein SG
Switzerland Switzerland

Beiträge: 1628


AEBI TP35

412724228 bergbauer84@hotmail.com
WWW E-Mail
« Antworten #26 am: 12. Dezember 2010, 14:10:39 »

Das es keine Probleme mit der Lagerung gibt wäre sicherlich eine Belüftung hilfreich!
Gespeichert

www.agrarvideo.ch Der Landtechnik-DVD Shop in der Schweiz
Erlebe die modernste Landtechnik im Einsatz!

Wer etwas über mich wissen will: www.bergbauer84.ch
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Agrarvideo
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS