AGRARWEB - das Landtechnikforum
12. Dezember 2018, 18:59:39 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Landtechnikvideos und DVD´s
News: Frühschoppen im Chat jeden Sonntag um 10.30Uhr! Jeder ist willkommen.
 
   Übersicht   Hilfe Suche Karte Galerie Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Deutzmotor in Fendt 412  (Gelesen 13332 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
axion
Experte
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Germany Germany

Beiträge: 612


453011779
E-Mail
« Antworten #15 am: 04. August 2010, 11:17:19 »


Mercedes sind ja teuer, aber ich weiß auch weshalb! 1993 hatte ich mir nen 350 S Diesel gekauft. Da war der mit dem aufgedrehtenten 5 Zylinder Diesel (150 PS) DIeser Motor war ne Katastrophe! Der war nicht Vollgasfest! ca alle 40 000 km ist der zweite Kolben von vorne rechts zum Motorblock rausgeflogen! Die Grantie war dann immer richtig cool. Egal wi ich auf der Autobahn stand, einmal sogar in Belgien, ich hab den Notdienst von Mercedes angerufen udn spätestens innerhalb ner Stunde kamm ein Transporter von der nächsten Mercedesneiderlassung hatte ne ander S-Klasse dabei, ich hab mein Zuegs umgeladen udn bin weitergefahren! Der hat dann mein kaputtes Auto mitgenommen. Miest hat es so um die 10ß Tage gedauert, bis mein Auto wieder fertig war, dann haben die bie mir angerufen wo sie bitte am nächsten Tag das Auto wieder tauschen können. Irgendwei hats damals immer gepasst, das wir irgendwo in Mek Pom beim Kläsrschlammstreuen waren.....
Das hat immer ohne irgendwelche Kommentare geklappt!

...und genau das ist der Grund, warum Mercedes -Kunden zufrieden sind und Mercedes immernoch einen guten Ruf hat. Denn gute oder teilweise bessere Autos bauen auch andere Hersteller, aber wenn bei der "örtlichen" Peugeot Niederlassung ein Bremsscheibenwechsel mehr stress bedeutet und fast so viel Zeit bringt wie ein Motortausch bei Merecedes, dann ist der Kunde unzufrieden  Zwinkernd Im Rahmen der Mobilitätsgarantie gibts eine Straßenbahnfahrkarte...Man fährt ihn trotz des Services... Grinsend
Und so ist es bei Schleppern auch, sogar extremer. Solange sich fendt nicht querstellt bei solchen sachen, kann man das auch alles Locker hinnehmen, so lange später alles Funzt. Und wenn bei 5000 Stunden das Getriebe getauscht werden muss, werden die meisten kunden das auch hinnehmen, wenn es schnell geht und nicht zu viel Kostet. Da ist ein Schlepper mit Massefehler, der immer dann nicht anspringt, wenn man ihn braucht, ärgerlicher  Grinsend
Gruß
Max
Gespeichert

Ist das Kunst oder kann das weg ?
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Containerprofi - Ihr Partner für Abrollcontainer
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS