AGRARWEB - das Landtechnikforum
18. Dezember 2018, 13:14:03 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Landtechnikvideos und DVD´s
News: Achtung!! Bilder können nur von registrierten Mitgliedern gesehen werden!!!
 
   Übersicht   Hilfe Suche Karte Galerie Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Der Brotneid mancher Händler  (Gelesen 27466 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Georg
Spezialist
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 61
Ort: 97531 Obertheres
Germany Germany

Beiträge: 1664


WWW
« Antworten #30 am: 21. März 2010, 13:22:01 »

Thomas

Die "Trägheit" der großen Firmen ist ja gerade immer die Chance der Kleineren oder der Newcommer!

Ich sehe das bie meiner Firma. Ich bin in der Europäoischen GPS Szene eigntlich das kleinste Licht. Ich bin auch der einzige der ausschließlich von Agraanwendungen lebt. Es ist bestimmt nicht alles perfekt bie uns, aber wir bmühen uns ständig besser zu werden und schaffen das auch Schritt für Schritt.

Das wir nicht ganz so schlecht sind, sehe ich an den Verkäufen an Kunden die schon mal vor 10 JAhren bie uns gekauft haben. WIr haben fast 90% Wiederverkäufe! D.h. die Kunden sind im allgemeinen zufrieden, oder wenn es auch immer wieder Kritik gibt, sind wir immernoch besser wie unsere "großen" Mitbewerber.

Es bestand schon öfters die Möglichkeit durch zusammenschluß oder sonstige Maßnahmen größer zu werden. Bis jetz konnte ich mich nicht dazu durchringen, weil ja dann die Bindung Kunde -Hersteller mehr und mehr verloren geht.

Ich bewundere solche Leute wie den Helmut Claas, die Schritt für Schritt größer geworden sind. Dadurch sind auch die Probleme (und auch die Erfolge) größer geworden. Aber genau solche DInge wie hier beschrieben werden sind dem Helmut Claas vor 20 Jahren nicht passiert! Da konnte er noch selbst auf den TIsch hauen!
Gespeichert

Wenn die Sau keine Ferkel wirft, hat der Bauer Angst das er verhungert.
Wenn die Sau zu viele Ferkel wirft, hat der Bauer Angst das die Ferkel verhungern,
Michi
Spezialist
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 48
Ort: Holste-Oldendorf
Germany Germany

Beiträge: 2082


Intelligenz liegt in der Familie

26926117 michael.kopka@live.de michikopka michikopka
WWW
« Antworten #31 am: 21. März 2010, 13:22:52 »

ach, das ist doch heutzutage kein problem, da ruft der beim kundendienst in harsewinkel an oder einem benachbarten händler der sich besser auskennt und sagt, hört zu, wir kriegen hier einen xerion ins gebiet, der kommt von außerhalb will aber gerne geholfen werden, wenn was anliegt, könnt ihr uns unterstützung geben ... wenn sowas nicht möglich ist, dann ist grundsätzlich im system was falsch.

unsere werkstatt repariert auch schlepper von anderen händlern die bei uns im gebiet z.b. auf baustelle laufen und deren haushändler zu weit ist. und wir machen auch kundendienst für dps industriemotoren die nie bei uns gekauft wurden ...oder man heuert unter umständen auch mal einen lohner aus dem nachbargebiet mit einer refenrenzmaschine an zur vorführung, weil sonst halt keine zur verfügung steht bzw. der logistische aufwand sonst viel zu gross ist.

gibt es denn da sonst kleinen unabhängigen claas händler in der ecke? ansonsten lässt du die baywa kommen und stellst die mehrkosten claas in rechnung =)
Gespeichert
ANDERSgesehn
Experte
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: Nicht verfügbar
Ort: zentralraum oö
Austria Austria

Beiträge: 575



E-Mail
« Antworten #32 am: 21. März 2010, 13:34:30 »


mal eine andere frage.

gibt es "ein" ständiges wachstum?


lg
ANDERSgesehn.

ps: ... ach, ich spar mir jetzt das weitere kommentar.
Gespeichert

es ist verdammt hart bauer zu sein.
hardbauer
Spezialist
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Austria Austria

Beiträge: 1062



« Antworten #33 am: 21. März 2010, 13:49:24 »

mal eine andere frage.

gibt es "ein" ständiges wachstum?


lg
ANDERSgesehn.

ps: ... ach, ich spar mir jetzt das weitere kommentar.

nein, dehalb wird auch eine geldentwertung in absehbarer zeit passieren. und die engstirnigkeit der europäer ist ohnehin wahnsinn. nur weil man von einem anderen tal ist, oder 2 täler weiter etwas kauft ist man ein verräter, wenn man dort hinfährt wird man als ausländer angesehen. ich sehe es auch bei manchen eingeheirateten, die schon 20-30 jahre verheiratet sind und immer noch als "ausländer" angesehen und verachtet werden.
bei uns in der region gibt es eine molkereigenossenschaft, die andere sparten (landmarkt, landtechnik, autohaus, elektrofchgeschäft, supermärkte usw) mitführt, wenn man bei denen nicht einkauft als bauer ist man gleich ein verräter und ein verachter der eigenen genossenschaft. wir sind aus unserer gegend so ziemlich der einzige betrieb der fast nichts von diesen monopol und hirnwäschern kauft, dadurch sind wir natürlich auch in der gesellschaft nicht die namhaftesten, aber wir sind züchterisch und betriebswirtschaftlich sicher um einiges besser drann als manch andere.
Gespeichert
Hadi
Administrator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 46
Ort: Neukirchen am GRV.
Austria Austria

Beiträge: 2950


242549682
WWW
« Antworten #34 am: 21. März 2010, 14:04:15 »

gibt es denn da sonst keinen unabhängigen Claas händler in der ecke? ansonsten lässt du die baywa kommen und stellst die mehrkosten Claas in Rechnung =)

Hallo Michi

leider nicht! Aber ich will ja eine Falls was ist Lösung. Das mit Baywa ist klar. Da sind kompetente Leute und ein Anruf genügt und der setzt sich ins Auto und kommt. Jedoch der braucht 2,5 Stunden eine Strecke bis er da ist. Wo der andere nur eine halbe Stunde fahrt hätte. Aber egal man versucht sich in so einem Fall zu arrangieren und gut ist.
Motormäßig kommt mir sowieso nur der CAT Monteur ran und der ist 15 Minuten weg. Der weiss Bescheid!
Mir geht es da ja nicht nur um den namen von Claas sondern auch um meinen wenns dann heisst "welches Glump hast denn da angeschleift!" Aber ich bin ja mit keinem Hersteller verheiratet also wenns Service nicht Zufriedenstellend ist , dann wäre die Maschine schneller vom Hof als sie gekommen ist.
Das komische ist das es überall in Europa anscheinend funktioniert aber in Österreich bei den Wiener Sturschädeln anscheinend nicht!
Ich erinner Euch mal an die Story vom Seppo mit dem Lexion 600! Da war es gleich nur hat es damals der Importeur selber so gemacht. Mich würds nicht wundern wenn die Händler nicth von Oben einen Auftrag dazu bekommen haben fremde Maschinen nicht zu Servicieren.

lg Hadi
« Letzte Änderung: 21. März 2010, 14:06:29 von Hadi » Gespeichert

"Lieber ein Optimist, der sich mal irrt,
als ein Pessimist, der dauernd recht hat."
Jochen
Spezialist
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Austria Austria

Beiträge: 2134


« Antworten #35 am: 21. März 2010, 16:47:10 »

@ Georg kleine Lichter sind beweglicher und flexibler

Ich verstehe da aber Eibl (und in diesem Zug muß man Claas nehnen denn die schimpfen sich Premium Hersteller und dann sowas) nicht

Der Werkstättenleiter von unserem Lagerhaus repariert dir alles - hatte sogar nen Terragator etc. schon da
beim Steyr Center in der Nähe hört man ähnliches

Warum funktionierts also da nicht? will man nicht?

aber da können wir uns einen Kropf diskutieren - leider....

andere Frage - gibts in Ö überhaupt einen Claas Händler der nicht über Eibl verkauft?

mfg
Gespeichert
MagicM
Administrator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Ort: Oberfranken
Germany Germany

Beiträge: 330



« Antworten #36 am: 21. März 2010, 18:35:58 »

N´abend,
also wenn sich heutzutage ein Händler, sei es Auto oder Lama, so ein arrogantes Verhalten gegenüber einem
potentiellen Werkstattkunden erlauben kann geht es ihm scheinbar immer noch viel zu gut. Dieses Verhalten
kenn ich bei uns in der Gegend von vor ca. 15-20 Jahren, da war es gang und gäbe das eine Autowerkstatt
oder z.B nen Fernsehtechniker ohne Skrupel gesagt hat, das Teil ist nicht von mir ich reparier das net oder
wenn er es gemacht hat dann zu Wucherpreisen. Dieses Denken finde ich noch ganz oft bei meiner Oma,
bei den Eltern schon weniger.
Bei der derzeitigen Wirtschaftslage müsste doch eigentlich jede Werkstatt froh sein über jeden Kunden den
sie bekommen können, evtl. könnte ja dann in Zukunft vllt. mal auch ne neue Maschine rausspringen wenn
der Service passt, oder wie denkt Ihr darüber.
Aber über das Verhalten von Claas, respektive der Claashändler in Ö. wissen wir ja dank Hadi, Seppo und Co.
mittlerweile sehr gut Bescheid.

Gruß
MagicM
Gespeichert
Tyrolens
Administrator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Ort: Tirol
Austria Austria

Beiträge: 5172



« Antworten #37 am: 21. März 2010, 18:50:21 »

Ich verstehe etwas nicht: Bei anderen Premiumherstellern ist das alles kein Thema. Vielleicht nicht in der LaMa Branche, aber im Nutzfahrzeuge-Bereich: http://www.scania.at/services/workshop-services/assistance/


Gruß,

Thomas
Gespeichert

"Ich sehe, Du bist ja ein Wolf" - "Oh ja, ein Wolf, und werde niemals ein Hund für Euch werden".
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS