AGRARWEB - das Landtechnikforum
18. Dezember 2018, 13:14:05 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Landtechnikvideos und DVD´s
News: Frühschoppen im Chat jeden Sonntag um 10.30Uhr! Jeder ist willkommen.
 
   Übersicht   Hilfe Suche Karte Galerie Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 3 [4]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Mein Lexion 600  (Gelesen 47440 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Paktler
Moderator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 35
Ort: Tirol
Austria Austria

Beiträge: 405


"Wann gibts was zu essen?" Averell Dalton


« Antworten #45 am: 28. Dezember 2008, 12:40:25 »

Dieser unrühmliche Fall zeigt es uns halt wieder das es noch Landtechnikhersteller gibt die "noch" auf einem sehr, sehr hohen Ross sitzen. Ich finde es sehr gut das sowas hier im Forum mal an die Öffentlichkeit gelangt. In den nächsten Jahren wird das der entscheidende Punkt werden wenn es um einen Kauf geht. Technisch sind eigentlich alle Hersteller irgendwo auf einem sehr ähnlichen Stand. Es ist nicht mehr so das es ist wie bei Fendt im Jahre 96 als man im stufenlosen Bereich ein Alleinstellungsmerkmal hatte. Das kommt heute nur mehr äußerst selten vor. Ähnliches am Dreschermarkt. Darum werden die Hersteller nur mehr über perfektestes Service, top Qualitäten kurzumm perfektes Angebot bei den Käufern punkten können. Das muss man vielleicht mal in Harsewinkel publik machen. Was sind schon 5.000 € für ein Unternehmen wie Claas?  Auch wenns 10.000 sind sollts kein allzugroßes Problem sein um das eimal auf dem kulanten Wege zu erledigen und einen höchst zufriedenen Kunden zu haben der auch wieder zum Lexion greifen würde. Aber auf ein Nachfolgegeschäft ist man bei Claas anscheinend nicht angewiesen. Aber diese Zeiten werden sich ändern wenn ich mir so die Wirtschaftsprognosen anseh für die kommenden Jahre.
Gespeichert

Lieber breit grinsen als schmal denken...
make
Frischling

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Ort: St. Veit/Glan
Austria Austria

Beiträge: 2


« Antworten #46 am: 28. Dezember 2008, 17:31:26 »

hallo migru!

Falls du wirklich einen claas kaufen willst solltest du dich wohl mit dem Herrn Krainz in Verbindung setzen - denn das ist meines Wissens der einzige Mann in Kärnten der sich bei den Kisten wirklich auskennt! Vom Eibl wirst du wohl wenig Unterstützung bekommen - der nächste Mechaniker ist in Graz!
Und eines zeigt der Bericht ziemlich eindeutig - egal welches Fabrikat - jeder Mähdrescher steht und fällt mit dem Service!
Wir haben das alles schon hinter uns! Ärgerlich

Lg

make
Gespeichert
Claas-xerion
Anfänger
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Luxembourg Luxembourg

Beiträge: 27


cvx170@internet.lu
WWW E-Mail
« Antworten #47 am: 28. Dezember 2008, 18:42:47 »

es liegt nicht an den Firmen ... es liegt zu 99% an den Händlern
Eine neue Umfrage einer Firma hat dies neuerdings wieder gezeigt, und die Firma war plötzlich sehr stutzig warum dieser Händler jetzt plötzlich so komische Sachen vorgeworfen bekommt von den Kunden, obwohl der Händler sehr viele Traktoren der Firma verkauft...
Eine Firma hatte ja auch Probleme mit den Haubenfarben da diese nicht die richtige Farbe hatten, alle wurden getauscht jedoch bei einzelnen Händlern wurde dies nicht gemacht sondern auf Lager gelegt und gewartet bis die Kunden reklamieren kommen, so stechen die viel Geld ein... und die Firma bekommt nichts so direkt mit...jedoch bezahlt diese Firma jeden Umbau und alles... und nicht der Händler er sollte es nur ausführen für die Firma was jedoch öfters nicht gemacht wird... Ärgerlich
Gespeichert
monsato
Senior
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Austria Austria

Beiträge: 412



« Antworten #48 am: 30. Dezember 2008, 20:43:16 »

hallo

eines muß uns allen klar sein.
wenn wir eine Maschine kaufen und irgendwo günstiger bekommen ,das der Händler nebenan sich ärgert weil er nicht die spanne abkriegt, und dadurch das service leidet.
ich hab selbst die Erfahrung gemacht und mach sie noch immer (eigentlich dumm vom Händler da ich das nächstemal sicher auch fremdgehe)mache.
andererseits im falle Mähdrescher ,es klar ist das zuerst seine Kunden repariert werden und dann erst andere die nicht bei ihm gekauft haben dafür hab ich aber auch Verständnis.wer A sagt muß auch mit dem B rechnen.
die zeiten endern sich sicher denn kaufte Russland noch im Jahr 2008  600 claas descher werden es in Zukunft deutlich weniger sein weil ja Putin den Zoll verdreifacht hat.
also warten wir ab, ob uns alle erzeugter bald wieder gerne sehen auf den Ausstellungen oder so wie auf der Agritechnika 2007  nur belächeln als kleinhäusler(jeder stand hatte mind.2 Dollmetscher für die Rußen) die wenn wirklich ja nur  Maschine kaufen und die Russen gleich 50 ohne viel zu fagen und bar bezahlen angeblich.
hab aber euer auch gegenteiliges gehört und das viele ins Ausland verkaufte nicht bezahlt wurden und im kommenden Jahr billig am gebraucht Markt kommen.
Angeblich !!!!!!!!
Gruß m.
Gespeichert
Seppo
Schriftsteller
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Austria Austria

Beiträge: 253

336960386
« Antworten #49 am: 22. Januar 2009, 09:45:46 »

Hallo
Mal ein kurzes Update

Also, mir wurde von Claas Hockenheim ein neues Getriebe angeboten. Preislich gut die Hälfte reduziert, abzuholen in Hockenheim. Da ich damit mehr als nicht zufrieden bin, hab ich das Angebot abgelehnt und dem Vertreter in Hockenheim meine Sicht der Dinge, bzw meine Forderungen mitgeteilt (das war am 4.12.). Wie erwartet gehen diese Forderungen aber über die Kompetenz von Claas Hockenheim hinaus, worauf mir der Vertreter (der im übrigen immer hilfsbereit war) mich darüber informiert hat, im Jänner mit einem zuständingen Kollegen zu sprechen. Da es nun bereits ende Jänner wird, hab ich nochmal nachgefragt bis wann ich mit einer Antwort rechnen kann. Also momentaner Stand ist, dass der Herr von Claas Hockenheim die Daten weitergeleitet hat nach Harsewinkel und ich nun darauf warte dass sich der zuständige Herr dort bei mir meldet.
mfg
josef
« Letzte Änderung: 29. Januar 2009, 18:27:44 von Seppo » Gespeichert
bergbauer
Moderator
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Ort: Stein SG
Switzerland Switzerland

Beiträge: 1647


AEBI TP35

412724228 bergbauer84@hotmail.com
WWW E-Mail
« Antworten #50 am: 17. Februar 2009, 16:23:16 »

Hallo Seppo
Seit ihr schon näher an eine Lösung der Probleme gekommen?
Ist unterzwischen eine gewisse Hilfbereitschaft von Seite Claas zusehen?

Oder ist der Mähdrescher wieder in Hockenheim und wartet auf den nächsten der sich damit abplagen will??  Grinsend

Gruss
Bergbauer
Gespeichert

www.agrarvideo.ch Der Landtechnik-DVD Shop in der Schweiz
Erlebe die modernste Landtechnik im Einsatz!

Wer etwas über mich wissen will: www.bergbauer84.ch
Financetom
Fortgeschrittener
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 57
Ort: DLbg
Austria Austria

Beiträge: 58


Präziser Denker, Workaholic and Burnoutcanditate


« Antworten #51 am: 15. März 2009, 11:07:41 »

Du hast am Anfang geschrieben: ...Nach 2 Saisonen nun hab ich den Mähdrescher verkauft und mir stattdessen einen Lexion 600 vom Claas Gebrauchtmaschinenzentrum in Hockenheim gekauft...

Für Garantie- und Serviceleistungen ist mE dieses Gebrauchtmaschinenzentrum verantwortlich. Steht in Deinem Kaufvertrag drinnen, daß auch der Service in Ungarn angeboten wird? Für die (gerichtliche) Klärung solcher Fragen zählt immer nur die Vertragstextierung.

Vielleicht ist es auch immer besser - wie es weiter oben erwähnt wurde - mit mind. 2 Maschinen auf die Reise zu gehen,  denn Reparaturen  kommen halt nur im Einsatz vor - und wenn´s klemmt, dann ist (oft) keine sofortige Hilfe verfügbar.
« Letzte Änderung: 15. März 2009, 11:10:14 von Financetom » Gespeichert

Man sollte die Dinge nich so nehmen, wie sie kommen - sondern sie so kommen lassen, wie man sie gerne nehmen möchte...
Ackerbauer
Profi
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 40
Ort: Rheinau
Germany Germany

Beiträge: 164



« Antworten #52 am: 15. März 2009, 11:14:39 »

@Financetom

da kannst du durchaus Recht haben. Aber wenn dir selbst das Gebrauchtmaschinenzentrum in Hockenheim nicht weiter hilft und nur mit ner kläglichen Antwort kommt " hätten den besser doch nicht direkt verkaufen sollen " und als Draufgabe sagt die haben was gelernt für die Zukunft das die immer über einen Händler ins Ausland verkaufen sollen, dann frage ich mich was nützt das dem Geschädigten jetzt?

Oliver
Gespeichert

Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
Financetom
Fortgeschrittener
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 57
Ort: DLbg
Austria Austria

Beiträge: 58


Präziser Denker, Workaholic and Burnoutcanditate


« Antworten #53 am: 15. März 2009, 11:28:40 »

das ist schon klar - Schadensersetzungen hin oder her - schlussendlich zählt: Wer kann mir im Reparaturfalle möglichst schnell und effizient auf die Beine helfen...

Und wenn Du sagst - " die hätten was gelernt für die Zukunft" ... dann komme ich immer mehr zur Überzeugung, daß der Bauer / Lohnunternehmer eigentlich nur Beta- Tester der Ware ist, die manche verhökern wollen.

Zum Verkauf eines Produktes gehört IMMER noch die Betreuung im Reparaturfalle... Und da machen es sich manche ein bisschen leicht.
« Letzte Änderung: 15. März 2009, 11:35:09 von Financetom » Gespeichert

Man sollte die Dinge nich so nehmen, wie sie kommen - sondern sie so kommen lassen, wie man sie gerne nehmen möchte...
Jochen
Spezialist
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Austria Austria

Beiträge: 2134


« Antworten #54 am: 09. Juni 2009, 19:42:02 »

hallo

Und tut schon was in der Geschichte?


mfg
Gespeichert
power bauer
Profi
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Alter: 33
Ort: Im Norden des Ruhrpott`s
Germany Germany

Beiträge: 101


(m)ein Traum...


« Antworten #55 am: 08. Oktober 2009, 22:40:46 »

Hallo
Mal ein kurzes Update

Also, mir wurde von Claas Hockenheim ein neues Getriebe angeboten. Preislich gut die Hälfte reduziert, abzuholen in Hockenheim. Da ich damit mehr als nicht zufrieden bin, hab ich das Angebot abgelehnt und dem Vertreter in Hockenheim meine Sicht der Dinge, bzw meine Forderungen mitgeteilt (das war am 4.12.). Wie erwartet gehen diese Forderungen aber über die Kompetenz von Claas Hockenheim hinaus, worauf mir der Vertreter (der im übrigen immer hilfsbereit war) mich darüber informiert hat, im Jänner mit einem zuständingen Kollegen zu sprechen. Da es nun bereits ende Jänner wird, hab ich nochmal nachgefragt bis wann ich mit einer Antwort rechnen kann. Also momentaner Stand ist, dass der Herr von Claas Hockenheim die Daten weitergeleitet hat nach Harsewinkel und ich nun darauf warte dass sich der zuständige Herr dort bei mir meldet.
mfg
josef

hallo

Und tut schon was in der Geschichte?


mfg

Seppo? Gibt es schon was neues???

Lg power bauer
Gespeichert

Wer die Wahrheit sagt, Braucht ein schnelles Pferd!
Seiten: 1 2 3 [4]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Containerprofi - Ihr Partner für Abrollcontainer
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS