AGRARWEB - das Landtechnikforum

Technik => Traktoren => Thema gestartet von: Stefan am 05. Mai 2017, 18:10:38



Titel: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 05. Mai 2017, 18:10:38
Hallo,

wusstet ihr eigentlich, dass im oberösterreichischen Bad Goisern ein neuer System Trac entwickelt wird?
Das Konzept ist ähnlich dem Fendt Xylon, Kabine in der mitte, Motor unter der Kabine, 4 Aufbauräume und 4 gleich große Räder. Der Trac soll scheinbar die Vorteile von Traktor, Unimog und LKW vereinen. Was man auf der Homepage sieht wird er von einem 9,3L CAT Motor mit knapp 420PS angetrieben und hat ein stufenloses Getriebe welches mit der VDS Getriebe Gmbh aus Steyr entwickelt wird. Es gibt 2 Geschwindigkeitsvarianten mit 60 oder 80km/h.
Dieses Jahr soll der Trac der Öffentlichkeit präsentiert werden.
Ein spannendes Projekt wie ich finde aber es haben sich schon so manche die Finger verbrennt mit einem Trac Konzept. Dennoch Hut ab vor der Entwicklungsmanschaft die haben sich viel vorgenommen. :D

Anbei noch ein paar Links die ich im Netz gefunden habe:
https://www.raumberg-gumpenstein.at/cm4/de/component/jdownloads/finish/3134-fachdiplomarbeiten-2015/28481-5a-stieg-mayer-pollatzk-poster-2015.html&ved=0ahUKEwiSo82_j9nTAhWJ2CwKHQT1AJgQFggcMAA&usg=AFQjCNFD-BuU7_j5AmG8wArLVMX7erQp3A (https://www.raumberg-gumpenstein.at/cm4/de/component/jdownloads/finish/3134-fachdiplomarbeiten-2015/28481-5a-stieg-mayer-pollatzk-poster-2015.html&ved=0ahUKEwiSo82_j9nTAhWJ2CwKHQT1AJgQFggcMAA&usg=AFQjCNFD-BuU7_j5AmG8wArLVMX7erQp3A)
http://mobil.nachrichten.at/oberoesterreich/salzkammergut/Maschinen-aus-Bad-Goisern-sind-in-aller-Welt-gefragt;art71,2431062 (http://mobil.nachrichten.at/oberoesterreich/salzkammergut/Maschinen-aus-Bad-Goisern-sind-in-aller-Welt-gefragt;art71,2431062)
http://www.syn-trac.at/#syntrac (http://www.syn-trac.at/#syntrac)

Schöne Grüße Stefan


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: outlander am 10. Mai 2017, 21:18:21
Na darauf bin ich aber gespannt was das wird  ;D.  Klingt ja mal nitschlecht.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: benji88 am 18. Mai 2017, 10:19:23
Na ja... Schaut wohl stark nach Nieschenfahrzeug aus...
Hat sich in der Vergangenheit ja nicht so durchgesetzt... Und bei der 80kmh Variante wirst sicher mitn Budget mit an Unimog mithalten  :-\


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 04. Juli 2017, 21:50:32
Hallo Leute,
gibt wieder ein kleines Up-date zum Fahrwerk bzw. weitere technische Daten:
2 Lenkachsen und Einzelradfederung

Technische Daten:

Achsabstand 3.300 mm
Fahrzeuglänge 4.500 – 4.700 mm (abhängig von Bereifung)
Wenderadius bei Allradlenkung 4,5m
Achslast 11,5 Tonnen
Einzelradaufhängung

http://www.syn-trac.at/#achsen (http://www.syn-trac.at/#achsen)


Leider gibt es noch keine Angabe zum Eigengwicht.

Die Erstpräsentation wird auf der Agritechnica 2017 statt finden!
 :kuh:



Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: wtc am 08. Juli 2017, 21:41:30
Da immer mehr Agrotracks gebaut werden sollte ein SYN Trac auch gut ankommen.
Er währe ja die volle bestätigung vom Fastrac.
Nieschen werden es bleiben, aber ohne Nieschenfahrzeuge gibts keine Innovative Zukunft.
Mir gefällt er.



Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 11. Juli 2017, 12:33:52
Da immer mehr Agrotracks gebaut werden sollte ein SYN Trac auch gut ankommen.
Er währe ja die volle bestätigung vom Fastrac.
Nieschen werden es bleiben, aber ohne Nieschenfahrzeuge gibts keine Innovative Zukunft.
Mir gefällt er.



Ich denke wenn sie das Eigengewicht gering halten können, wäre es sicher ein guter Trac für Transport- und schwere Zapfwellenarbeiten (Presse, Ladewagen, Fräse...)


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: wtc am 11. Juli 2017, 22:24:06
Ich denke wenn sie das Eigengewicht gering halten können, wäre es sicher ein guter Trac für Transport- und schwere Zapfwellenarbeiten (Presse, Ladewagen, Fräse...)

Ja das mit dem Eigengewicht ist die letzten Jahre total vernachlässigt worden.
Ladewagen, Presse  und auch Fräse sind zb. für den 1000 Fendt auf Grund seiner 15to völlig Tabu.
Betriebe wachsen ständig und haben so schon mit Dünger, Saatgut, Ersatzteile, Baumaßnahmen, Gerätetransport und vieles mehr eine Verwendung für so einen Allrounder. Da wird der Nieschenschlepper plötzlich zur Schlüsselmaschine.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Georg am 13. Juli 2017, 10:26:42
Wer von Euch hat eigentlich schon so einen SYN Trac vorbestellt?
Muss ja anscheinend nach Euren Aussagen ein riesen Bedarf dafür sein......

Komisch ist eigentlich nur, das ähnlich Konzepte (Geräteträger, Intry, MB Trac) auf Dauer gescheitert sind.......

@ wtc

Gerade weil die Betreibe "wachsen" schlgen sie sich nicht mit irgedwelchen halbschaarigen Kompromissen rum.

Überlege mal: Weshalb sind Mähdrescher, Pflanzenschutzspritzen oder Rübenroder etc. inzwischen Spezialmaschinen,  etc......? Genau, wiel die Kombinationsmaschinen einfach nur ein schlechter Kompromiss sind....

Wenn der Xerion von Claas nicht das "private Hobby" von Helmut Claas wäre, würde es auch diese Fehlkonstruction schon lange noicht mehr geben.

Schau Dir den Markt des Xerion an. Claas verdinet nichts an dem Schlepper weil die Stückzahl viel zu klein ist. Die "Neukäufer" kaufe nur 1 mal weil das Ding eine Geldvernichtungsmaschine ist. Gebraucht udn im guten Zusatand bekommt man die Dinger fast nachgeworfen wenn man nicht aus dem Wege geht. Für den zweitkäufer sicher ne super Sache. EIn supergünstiger guter Zugschlepper for nem Grubber, aber ansonsten zu nichts zu gebrauchen.....


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: wtc am 13. Juli 2017, 22:50:53
Lebst du nur in der Vergangenheit? Wo Helmut Claas seinem Hobby frönt.
Der ist 90 und hat das wohl abgelegt.
Auserdem kenn ich genug Kollegen die 3, 4 oder 5 Xerions neu gekauft haben und gutes Geld gerade Heute damit verdienen.
Das sind Betriebe die zig Jahre im Lohnergeschäft Erfahrung und Erfolg haben.

Gibt eben nicht nur solche, die ein paar Jahre große Töne spucken und dann wieder weg sind vom Markt.
Auser Spesen nichts gewesen, gerade im Wirtschaftsdünger Bereich.



Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 14. Juli 2017, 06:02:54
Wer von Euch hat eigentlich schon so einen SYN Trac vorbestellt?
Muss ja anscheinend nach Euren Aussagen ein riesen Bedarf dafür sein......

Komisch ist eigentlich nur, das ähnlich Konzepte (Geräteträger, Intry, MB Trac) auf Dauer gescheitert sind.......

@ wtc

Gerade weil die Betreibe "wachsen" schlgen sie sich nicht mit irgedwelchen halbschaarigen Kompromissen rum.

Überlege mal: Weshalb sind Mähdrescher, Pflanzenschutzspritzen oder Rübenroder etc. inzwischen Spezialmaschinen,  etc......? Genau, wiel die Kombinationsmaschinen einfach nur ein schlechter Kompromiss sind....


Ich denke, dass es sich hier um keinen Standardtraktor mit hohen Stückzahlen handelt ist klar... was man bisher sieht soll auch die Maschine weder Mähdrescher noch einen Rübenroder ersetzen.
Aber warten wir mal ab bis es noch mehr Informationen gibt.

Warum es einen Fendt GT nicht mehr gibt? Denke ich hängt vielleicht auch damit zusammen, dass Fendt von einem Großkonzern geschluckt wurde die nicht mit kleinen Stückzahlen arbeiten, er hätte auch nicht in deren Plattformstrategie gepasst und außerdem wäre die Umstellung auf ein Variogetriebe notwendig gewesen und die Erfüllung neuer Abgasnormen (bei beengtem Bauraum)...


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Georg am 18. Juli 2017, 14:23:59
Lebst du nur in der Vergangenheit? Wo Helmut Claas seinem Hobby frönt.
Der ist 90 und hat das wohl abgelegt.
Auserdem kenn ich genug Kollegen die 3, 4 oder 5 Xerions neu gekauft haben und gutes Geld gerade Heute damit verdienen.
Das sind Betriebe die zig Jahre im Lohnergeschäft Erfahrung und Erfolg haben.

Gibt eben nicht nur solche, die ein paar Jahre große Töne spucken und dann wieder weg sind vom Markt.
Auser Spesen nichts gewesen, gerade im Wirtschaftsdünger Bereich.



Na, da freue ich mich aber doch ganz arg mit Dir, das Du 3, 4 oder sogar 5 Kollegen kennst die so gute andere Geschäfte haben, damit sie sich so ne saatengrüne Sparbüchse ohne Boden leisten können.... ;D


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: wtc am 19. Juli 2017, 01:20:53
Na, da freue ich mich aber doch ganz arg mit Dir, das Du 3, 4 oder sogar 5 Kollegen kennst die so gute andere Geschäfte haben, damit sie sich so ne saatengrüne Sparbüchse ohne Boden leisten können.... ;D
Lese doch richtig, da steht das die nicht mit guten Nebengeschäften ihr Geld verdienen, sonder mit ihren Xerions.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Tyrolens am 19. Juli 2017, 08:34:38
So schlimm wird's schon nicht sein, sonst würde weder Claas Xerions bauen, noch die Kunden welche kaufen.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Komet am 19. Juli 2017, 10:25:32
Ich wünsche, dass diese Firma mit ihrem Konzept Erfolg hat und endlich zum umsetzen kommt. Aber solche Ideen gab es schon oft und kamen über ein gewisses Prototypenstadium nicht hinaus.

Ausserdem fällt mr noch ein Name ein. Vielleicht kennt ihn noch einer, aus der Vergangenheit.... Pegatec

Das waren noch Zeiten....


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Georg am 19. Juli 2017, 11:02:10
Komet, der Kerl existiert frei noch....  ;D Erst kürzlich hat er sich mal bei mir gemeldet und irgendwelches wirres Zeug in Telefon geblasen....  ???

Das Problem mit diesen Spezialfahrzeugen ist eigentlich ein ganz Komisches:

Lese mal diesen Artikel der heute bie uns in der Zeitung steht:
 http://www.mainpost.de/regional/hassberge/Innenministerien-Landwirte-und-Bauern-Motorradfahrer-Toetung;art1726,9646551 (http://www.mainpost.de/regional/hassberge/Innenministerien-Landwirte-und-Bauern-Motorradfahrer-Toetung;art1726,9646551)

Erfolg werden die Jungs mit ihrer Konstruktion nur haben wenn:

1. Das Ding mehr Leistung bringt wie am Markt verfügbare Maschinen. Ich meine mit mehr LEistung das ein Job schneller und für den Eigentümmer und Auftraggeber preisgünstiger erledigt wird oder werden kann.
2. Physik hat ihre Regeln udn auhc Grenzen. Mehr Leistung bedeutet in der Regel größer und schwerer. So wie es derzeit aussieht, setz derzeit der Gesetzgeber in Europa dem ganzen Gigantismus eindeutige Grenzen!

In Zukunft mus noch mehr wie bisher die Achslast die Breite; Länge und Höhe eines Fahrzeuges beachtet werden. Was hilft die Superduper Maschine im Angebot wenn man sie nicht mehr oder nur unter erhablichen Aufwand (Kosten!) zum Einsatzort bringen kann/darf?

Schönes Beispiel ist ja diese Mähdreschergeschichte.... Es hat bisher ein soganntes "Bayernpacket" für Drescher bis 3,50 Außenbreite gegeben. Nun hat der Landrat unseres Landkreises aufgrund eines Unfalles im letzen Winter alle Genehmigungen eingezogen.
Im Moment ist das "Hobby" der Rennleitung unseres Landkreises, Mähdrescher in die Zwangspause zu schicken..

Sebstfahrende Rübenroder sind in der Regel mit 3 Fahrer besetzt udn fahren in der Saison rund um die Uhr. Alles für viel Geld mit Navis Digitalen Karten in der MAschine etc. super geplant. Die Fahrer finden selst in der NAcht und bei Nebel die Felder ohen fremde Hilfe die gerodet werdne müssen.
Das ist nun vorbei! Jetzt muss da jemand mit dem Auto voraussfahren..... Kalkulierte Mehrkosten von ca 50 Euro das ha. Und das alles bei grenzwertigen Rübenpreisen....
Ergebnis: Die Selbstfahrer und andere Spezialmonster nach Russland verkaufen udn wieder "klein" anfangen....?!?!?!?!?


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Tyrolens am 19. Juli 2017, 13:52:37
Das ginge ja dann wieder in Richtung Sondertransport, was es aber schon immer war.
In Österreich zb bekommst du relativ leicht eine Routengenehmigung. Was da aber drin steht, ist eine ganz andere Geschichte. Die Auflagen sind im Wesentlichen: Bei schlechter Sicht und/oder engen, kurvigen Straßen: Begleitfahrzeug. Nur wer sich daran hält... und dann die Grauzone...
Es gab aber auch Zeiten, da gab es in einzelnen Bundesländern überhaupt keine Routengenehmigung für überbreite Fahrzeuge.
Beim Dreschen kann man ein Abfahrgespann voraus schicken.

Wie auch immer - das ist ja hier gar nicht das Thema.

Solche Sondermaschinen verkaufen sich doch gar nicht so schlecht, wenn der Vertriebler weiß, wie man sowas verkaufen kann. Bestes Beispiel: Unimog.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Allen am 19. Juli 2017, 19:48:48
Zitat:
Sebstfahrende Rübenroder sind in der Regel mit 3 Fahrer besetzt udn fahren in der Saison rund um die Uhr. Alles für viel Geld mit Navis Digitalen Karten in der MAschine etc. super geplant. Die Fahrer finden selst in der NAcht und bei Nebel die Felder ohen fremde Hilfe die gerodet werdne müssen.
Das ist nun vorbei! Jetzt muss da jemand mit dem Auto voraussfahren..... Kalkulierte Mehrkosten von ca 50 Euro das ha. Und das alles bei grenzwertigen Rübenpreisen....
Ergebnis: Die Selbstfahrer und andere Spezialmonster nach Russland verkaufen udn wieder "klein" anfangen....?!?!?!?!?

50€ /ha Mehrkosten? Wie soll das gehen?
Bei uns muss einfach der Produzent die Maschine/n zu seinem Schlag begleiten.
Vorteil: Er kann den Fahrer ordentlich Einweisen, es gibt keine verwechslungen. Die teure Lösung mit Karten und Navigation ( nicht wegen der Anschaffung sondern der teuren Datenwartung) wird zur Gänze eingespart.
Ich bin der Meinung das müsste ja dann Günstiger sein.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 19. Juli 2017, 21:00:04
Solche Sondermaschinen verkaufen sich doch gar nicht so schlecht, wenn der Vertriebler weiß, wie man sowas verkaufen kann. Bestes Beispiel: Unimog.


Aber genau das wird sicherlich auch eine große Herausforderung für so ein Vorhaben, den Vertrieb und Service aufzubauen sonst hast du doch mit so einer komplexen Maschine keine Chance am Markt.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 26. Juli 2017, 10:47:13
Ein kurzer Beitrag auf landwirt.com:
https://www.landwirt.com/Syn-Trac-Neues-Traktorkonzept-aus-Oesterreich,,18784,,Bericht.html (https://www.landwirt.com/Syn-Trac-Neues-Traktorkonzept-aus-Oesterreich,,18784,,Bericht.html)


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 01. Oktober 2017, 15:52:43
Ein aktueller Artikel aus der Bauernzeitung:
http://www.bauernzeitung.at/vorzuege-von-traktoren-unimog-und-lkw-vereint/ (http://www.bauernzeitung.at/vorzuege-von-traktoren-unimog-und-lkw-vereint/)


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: ösi am 02. Oktober 2017, 09:55:19
... wird das eigentlich irgenwann mehr als nur eine Studio/nette Zeichnungen  ::)


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 02. Oktober 2017, 20:36:07
... wird das eigentlich irgenwann mehr als nur eine Studio/nette Zeichnungen  ::)

Das wird man spätestens auf der Agritechnica 2017 sehen... da wird ein Prototyp präsentiert!


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 06. Oktober 2017, 20:37:54
Erneut ein Bericht auf landwirt.com der schon ein wenig mehr verrät:
https://www.landwirt.com/Syn-Trac-Traktor-mit-unendlichen-Moeglichkeiten,,18986,,Bericht.html (https://www.landwirt.com/Syn-Trac-Traktor-mit-unendlichen-Moeglichkeiten,,18986,,Bericht.html)

In der nächsten Ausgabe kommen endlich Fotos und ein Fahrbericht!  :kuh:

Ich bin echt schon auf die Agritechnica gespannt!   ::) 8)


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: BrunoBauer am 07. Oktober 2017, 07:30:40
Hast schon ein Bestellt Stefan? ;D
kannst es ja kaum abwarten ;)


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 08. Oktober 2017, 16:20:45
Hast schon ein Bestellt Stefan? ;D
kannst es ja kaum abwarten ;)

Klar, zahl ich aus der Handkasse! :D

Ich denke das Kuppelsystem könnte auch für Standard Traktoren interessant sein.

Im Anhang noch ein Bildausschnitt von der Prototypen-Präsentation an der HTL Ried.
Man sieht schon ganz gut wie der Trac da steht... aber ich hoffe es wird auch größere Räder geben, finde die viel zu klein.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Tyrolens am 10. Oktober 2017, 11:07:48
Wird wahrscheinlich so viel wie in Xerion 5000 kosten.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Lange am 11. Oktober 2017, 07:20:44
Für 425 PS sieht der aber verdammt klein aus... Ob der mit den kleinen Reifen überhaupt die Kraft auf den Boden bekommt??


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 11. Oktober 2017, 20:06:17
Für 425 PS sieht der aber verdammt klein aus... Ob der mit den kleinen Reifen überhaupt die Kraft auf den Boden bekommt??

Also wenn ich mir den Trac so ansehe dann sieht es nicht so aus als wäre er als schwerer Zugtraktor konzipiert... die 425 Pferde sollen wohl eher für schwere Zapfwellenarbeiten dienen.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 03. November 2017, 06:01:46
Es ist wieder neues Bild aufgetaucht! :D Es zeigt schön das neuartige Konzept von Heck- u. Fronthubwerk:


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: fendt936vario am 03. November 2017, 11:25:27
Nettes CAD-Rendering, leider aber noch nicht sehr ausgereift, wenn man auf die Details achtet, diverse Stellen beim Hubwerk die sich überschneiden oder nicht verbunden sind.
Bin gespannt was und wie hierbei alles technisch Innovativ gelöst sein soll :-)


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 03. November 2017, 16:17:07
Nettes CAD-Rendering, leider aber noch nicht sehr ausgereift, wenn man auf die Details achtet, diverse Stellen beim Hubwerk die sich überschneiden oder nicht verbunden sind.
Bin gespannt was und wie hierbei alles technisch Innovativ gelöst sein soll :-)

Meinst du vorne beim FH? Das ist glaube ich in echt eine Plane die am Modell nicht genau ausmodelliert ist, deshalb überschneidet es sich...

Mich würde der ganze Kuppelvorgang mit Gelenkwelle und Hydraulik interessieren...


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Tyrolens am 03. November 2017, 17:23:01
Sieht aus wie ein Fendt Xylon Nachfolger.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 03. November 2017, 18:47:24
Hier noch ein Artikel:
http://www.bauernzeitung.at/syn-trac-neues-fahrzeugkonzept/ (http://www.bauernzeitung.at/syn-trac-neues-fahrzeugkonzept/)

Eigentlich müsste jetzt bald mal der Fahrbericht von landwirt.com kommen...  ???


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 06. November 2017, 18:12:11
Das erste Foto von der profi FB Seite...


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Komet am 06. November 2017, 19:31:09
Hab es mir auf der besagten FB Seite angeschaut. Ist ja auch nur ein computergeneriertes Bildchen.
Wer weiss, ob das Ding schon fertig ist....


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 06. November 2017, 19:34:38
Hab es mir auf der besagten FB Seite angeschaut. Ist ja auch nur ein computergeneriertes Bildchen.
Wer weiss, ob das Ding schon fertig ist....

Okay sah für mich schon ziemlich echt aus... aber irgendwie siehts so aus als würden noch ein paar Teile fehlen, Kotflügel zb.  ???


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 09. November 2017, 06:19:20
Wie schon bei einem Entwurf angedeutet, kann auch eine zusätzliche Achse angekoppelt werden scheinbar:
http://www.bauernzeitung.at/fahrzeug-und-anbauten-werden-eine-einheit-vorstellung-des-neuen-syn-trac/ (http://www.bauernzeitung.at/fahrzeug-und-anbauten-werden-eine-einheit-vorstellung-des-neuen-syn-trac/)

PS: Das Foto sieht schon ziemlich echt aus!  ;D


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Komet am 09. November 2017, 09:02:55
Stimmt, das Bild schaut schon besser aus...  ;)

Aber ich glaube, da wird ein Haufen Geld verbrennt, leider.

Die Idee ist ja nicht schlecht, aber wo soll das Ding in Serie produziert werden und wie läuft dann der Service ab?
Im Endeffekt ist es  ja ein Xylon Nachfolger.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: made-in-st.valentin am 09. November 2017, 10:07:25
Wirklich ein sehr interessantes Konzept und ich würde denen auch Erfolg damit gönnen. Allerdings bin ich erwas skeptisch, vor allem mit dem Ansatz „wir verkaufen Systeme und keine einzelnen Maschinen“.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Lange am 09. November 2017, 13:31:45
Der Syntrac steht mit der angekoppelten 3. Achse in Hannover  :)


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Tyrolens am 09. November 2017, 13:48:05
Den Preis möchte ich nicht wissen.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 09. November 2017, 19:34:44
Der Syntrac steht mit der angekoppelten 3. Achse in Hannover  :)

Jop mit Salzstreueraufbau und Schneepflug.  :D


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Ceres340 am 09. November 2017, 23:32:07
Hallo,

habt ihr nicht die Profi, da kommt auch ein Beitrag zu dem Trac.

Aber ich frag mich wo der hineinpasst,also in was für ein Betriebsbild ??

Ceres


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Tyrolens am 10. November 2017, 09:28:05
Ich denke, dass das eine Kommunalmaschine ist.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Komet am 10. November 2017, 14:56:50
So, hier ist er....

https://www.youtube.com/watch?v=M9GWmTjQt60 (https://www.youtube.com/watch?v=M9GWmTjQt60)


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 10. November 2017, 16:07:22
So, hier ist er....

https://www.youtube.com/watch?v=M9GWmTjQt60 (https://www.youtube.com/watch?v=M9GWmTjQt60)

Der Kuppelvorgang sieht ja wirklich komfortabel aus, aber so eine umrüstung wird auch nicht gerade billig sein...

Ich denke für Kommunen und spezial Anwendungen wird der sicher interessant sein aber für eine Landwirtschaft kann ich mir das mit der Bereifung nicht vorstellen...


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Tyrolens am 10. November 2017, 17:22:27
330 tsd nackt und dann muss ja alles neu gekauft werden, weil nichts passt.
Das ist schon ein extrem ehrgeiziges Projekt.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 10. November 2017, 19:53:37
330 tsd nackt und dann muss ja alles neu gekauft werden, weil nichts passt.
Das ist schon ein extrem ehrgeiziges Projekt.

Ja denk ich mir auch, aber ich denke es wird sicher einen Adapter für ein normales Zugmaul bzw. Kugel geben... für die 3 Punkt gibt es ja auch einen...

Aber trotz aller Skepsis, die Techniker haben sich ordentlich ins Zeug gelegt und können was her zeigen auf der AT 2017!  8)


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Tyrolens am 11. November 2017, 11:29:14
Vielleicht kommt auch eine abgespeckte Version.

Wir wissen halt nicht, wie der Vertrieb aussieht. Vielleicht hat die Firma gute Kontakte zu Kommunaldienstleitern, Kommune oder der Asfinag.

Für die Landwirtschaft muss die Maschine erst mal viel größere Räder haben.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 11. November 2017, 12:40:52
Vielleicht kommt auch eine abgespeckte Version.

Wir wissen halt nicht, wie der Vertrieb aussieht. Vielleicht hat die Firma gute Kontakte zu Kommunaldienstleitern, Kommune oder der Asfinag.

Für die Landwirtschaft muss die Maschine erst mal viel größere Räder haben.

Lt. landwirt.com soll der Vertrieb teilweise über die Anbaugerätehersteller erfolgen aber auch ein eigener Vertrieb soll aufgebaut werden.

Was bezüglich Traktion interessant wäre, wieviel der mit der 6x6 Variante und ordentlichen AS Reifen am Acker zieht?


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 11. November 2017, 14:33:25
Die neue HP wird so manche Fragen beantworten ;)
https://www.syn-trac.at (https://www.syn-trac.at)


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: BrunoBauer am 13. November 2017, 05:07:21
ich weiß nicht, vielleicht bin ich in der falschen Branche tätig...
Aber für mich ist das ein Unikum, ein absolutes Nischengerät.
Mit den kleinen Kullerrädern, musst auf der Straße schon Angsthaben das dich auf einen tot gefahrenen Igel fest fährst...
Und dann kannst noch nicht mal eben nen Seil anhängen... ;D

Die schnellkuppler, musst dann alles neu kaufen? Und die Geräte kann man dann nur mit dem Syn Trac bewegen?

Ich finde der Syn Trac ist wie die Benzberg Mulde mit der er so gerne gezeigt wird.
Es ist wahnsinn was die Entwickler auf die Beine stellen, aber der praktische Nutzen ist dabei ( für die breite Masse) eher gering.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Tyrolens am 13. November 2017, 10:49:37
Reifendurchmesser = 1.560 mm, glaube ich.
Klar, wofür kann man die Maschine einsetzen: ??? Und zwar so, dass es sich auch rechnet...


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: fendt936vario am 20. November 2017, 15:51:04
Ein interessanter Fakt ist die Finanzierung dieses Prototypen und seiner Entwicklung.
Gemäss einer leitenden Person eines anderen Herstellers von Spezialmaschinen, bekam Syntrac 3 Millionen vom Staat.
Davon 1.5 Millionen als Forschungsbeitrag weitere 1.5 Millionen  als zinsloses Darlehen, welches aber nur im Falle eines Erfolges der Projekts zurückgezahlt werden müssen.
Dies sind natürlich gute Voraussetzungen und Möglichkeiten um solch ein Projekt zu starten.
Über den Streitpunkt zwischen  freier Marktwirtschaft und vom Staatssubventionen kann man diskutieren.
Ich selbst hoffe das es sich auch selbst finanzieren kann und nicht nur ein lustiger Prototyp wird, der dem Staat und somit der Bevölkerung viel gekostet hat und anschliessend wieder verstaubt.
Beste Grüsse aus der Schweiz


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Tyrolens am 20. November 2017, 17:11:56
Das ist halt Österreich, der letzte sozialistische Staat Europas.  ;D

Scharmüller ist meines Wissens Mitgesellschafter.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Georg am 21. November 2017, 07:11:07
So ganz der "große Kracher" war der SYN TRAC ja nicht auf der Agritechnica.
Ich bin mir sicher das sich die Entwickler und Geldgeber da doch ein bisschen mehr erwartet hatten?!

Irgendwie ist dier TRAC nicht´s Halbes und nichts Ganzes.
Entscheidend wird sein, was Komunen dafür letzendlich bezahlen müssen....

Bis jetzt ist es ja ein Modell das aus der Schmiede über zwei Rampen ins Freie und dann zur Agri gefahren wurde.
Meiner Meinung nach wurde der TRAC zwei Jahre zu früh vorgestellt!
Der TRAC, wenn es was werden soll, muss erstmal raus und an die Arbeit.
Was macht er und wie verhält er sich im Dauereinsatz an einer großen Schneefräße?
Wie kommen Fahrer im Dauereinsatz in den Komunen damit zurecht?

Meine Meinung:
Der erste Fehler ist, das der TRAC zu wenig Sitzplätze hat! Er müsste als Komunalfahrzeug mindestens drei Sitzplätze haben (Vorteil Unimog etc.)

Ich war mal dort am Stand und hab auch ein bisschen gefragt: Wo leigt nun der Vorteil gegenüber einen ICB mit 80km/h Zulassung? DIese Frage konnte mir niemand beantworten. Es kam lediglich die Anmerkung: Mehr Kraft.....



Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: bergbauer am 21. November 2017, 07:36:54
Meiner Meinung nach wurde der TRAC zwei Jahre zu früh vorgestellt!

Ich habe es leider nicht geschafft auf der Agri den Trac anzuschauen. Doch die Videos sehen vielversprechend aus.

Und beim zu früh vorstellen, spielt das liebe Geld auch seine Rolle, wenn nichts präsentiert wird haben die Investoren auch keine freude...


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Tyrolens am 21. November 2017, 08:54:22
Das mit den Kommunen ist zumindest in Österreich so eine Geschichte - ohne Kontakte verkaufst du dort überhaupt nichts und dann gibt es diese Rahmenverträge, zb mit Steyr und dann wird eben ein Steyr gekauft, auch wenn er nur einen vollwertigen Sitzplatz hat.

Gemeinden mit Geld, wie zb Sölden, lassen sich dann gleich etwas auf Maß fertigen.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Georg am 21. November 2017, 13:52:11
Das ist halt Österreich, der letzte sozialistische Staat Europas.  ;D

Scharmüller ist meines Wissens Mitgesellschafter.

Wenn da wirklich Scharmüller einen Teil von seinem zuviel verdienten Geld mit reingesteckt hat, bin ich doch etwas verwundert!

Eigentlich sollte Scharmüller dieses Geld in seine Kugelkopfkupplungen stecken udn da die Sicherheit mal entscheidend verbessern!
Denn wenn noch ein paar Unfälle durch "verleiren" von z.B. Güllebombern auf Bahngeleisen etc. passieren kanns mal ganz schnell passieren das diese Anhängungen die ja vom Prinzip her super sind, die Zulassung verlieren!
Die Diskussionen in den dafür zuständigen Behörden sind zumindest in Deutshcland schon voll im Gange!
Es wäre wirklich schade wenn es so kommen würde!


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Komet am 21. November 2017, 15:37:43
Das mit den Kommunen ist zumindest in Österreich so eine Geschichte - ohne Kontakte verkaufst du dort überhaupt nichts und dann gibt es diese Rahmenverträge, zb mit Steyr und dann wird eben ein Steyr gekauft, auch wenn er nur einen vollwertigen Sitzplatz hat.

Gemeinden mit Geld, wie zb Sölden, lassen sich dann gleich etwas auf Maß fertigen.

Läuft da nicht eigentlich ein Rahmenvertrag über das Land? Die Kommunen müssen Bedarf anmelden, dann wird eine Sammelbestellung gemacht.
Da hast ohne Kontakte wirklich keine Chance.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Tyrolens am 22. November 2017, 14:30:11
Ich glaube, dass das vom Verkehrsministerium verhandelt wird.

Scharmüller hat ja auch interessante Alternativem zur Kugelkopfkupplung im Angebot (Zugöse mit eingepresstem Auge).
Es gab mal einen Hersteller, der eine richtige Sicherung gegen das Herausspringen hatte.

Scharmüller ist auch bei Benzberg involviert.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Komet am 22. November 2017, 14:58:47
Leider find ich den Artikel nicht mehr, aber ich glaub, bei Pöttinger und Palfinger wurde auch wegen Kooperation angefragt.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 23. November 2017, 06:17:37
Wenn da wirklich Scharmüller einen Teil von seinem zuviel verdienten Geld mit reingesteckt hat, bin ich doch etwas verwundert!

Ja Scharmüller hat 50% Anteil: https://www.firmenabc.at/syn-trac-gmbh_FmbM (https://www.firmenabc.at/syn-trac-gmbh_FmbM)

Leider find ich den Artikel nicht mehr, aber ich glaub, bei Pöttinger und Palfinger wurde auch wegen Kooperation angefragt.

Das Stand glaube ich in der letzten profi...  ???


Ich habe mir den Trac auch selbst kurz auf der Agritechnica angesehen, finde die Kabine eigentlich sehr geräumig, die Übersicht nach vorne und hinten ist echt top, nur der Aufstieg ist einfach viel zu steil. Es wurde auch ganz klar gesagt, dass die Maschine nicht für den Acker konzipiert ist... das Docking System finde ich interessant und sieht auch an sich vielversprechend aus aber es hat zwei Nachteile 1. die Kosten für eine Umrüstung und 2. wenn du eine gezogene Maschine z.b. auf Schwanenhalsanhängung umbaust kannst du die Maschine mit keinen normalen Traktor mehr koppeln d.h. eigentlich geht eine gewisse Flexibilität vom Anbaugerät verloren...
Ich glaube die Maschine hat dort Chancen wo der Trac mit mehreren eigens adaptierten spezial Aufbauten flexibel eingesetzt werden kann. Deshalb denke ich auch das Zitat auf landwirt.com "Wir liefern keine Traktoren, wir verkaufen Systeme."

Aber eines sei noch gesagt, dass eine so kleine Firma, welche aus einer komplett anderen Branche kommt und von 0 weg so eine Maschine innerhalb von 4 Jahren auf die Beine stellt, ist schon beachtlich finde ich!


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Georg am 23. November 2017, 16:35:29
Naja, Stefan,
Solange sie nicht ihre Eigenen sondern fremde und öffentliche Gelder (auch Dein Geld) dabei verbraten haben finde ich´s nicht so prickelig..... ???
Scharmüller verdient so gut, das er die Invstition der Einkommenssteuer gegenrechnen kann udn damit ist es auch wieder Dein Geld....


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Stefan am 23. November 2017, 18:15:20
Naja, Stefan,
Solange sie nicht ihre Eigenen sondern fremde und öffentliche Gelder (auch Dein Geld) dabei verbraten haben finde ich´s nicht so prickelig..... ???
Scharmüller verdient so gut, das er die Invstition der Einkommenssteuer gegenrechnen kann udn damit ist es auch wieder Dein Geld....

Da hast du schon recht, aber ich frage mich wieviele Großkonzerne bekommen eine Forschungsprämie od. ähnliches die es noch viel weniger notwendig hätten?
Welcher Startup Unternehmer würde auf eine Förderung Verzichten um seine Visionen umsetzen zu können?


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Tyrolens am 24. November 2017, 09:50:15
Das ist auch gut so, dass Scharmüller Geld ausgibt, anstatt es in Form von Steuern an den Staat abzuführen.
Darauf basiert schließlich unser Wirtschaftssystem.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: wtc am 25. November 2017, 00:13:28
Ja Scharmüller wird das schon recht machen.

Die Automatischen Kuppelsysteme sind jetzt wirklich an der Reihe mal in den Markt zu kommen.
K80 ist ja eher Vorkriegstechnik, was da ständig an Fett vorgehalten werden muß, und dann ständig die Reparaturen der Unterlenkerverriegelung wenn die unter die Deichsel kommen, oder ausgerissene Stollen der Hinterräder weil die 80er zu nahe am Schlepper ist, aber die meisten Kosten hatte ich in Verbindung mit Knickdeichseln am Güllewagen und Ladewagen, da war des öfteren eine Gelenkwelle samt Getriebeeingangswelle am Ladewagen Schrott.
Da bleibt dann nur der Ausweg des dauernden an und abbauens der Unterlenker(Hochstecken bringt auch Gefahren).
Wie macht ihr das beim abholen eines Anhängers? Fett in Kabine mitnehmen? Die Fettschutzhabe macht auch viel Fett überall hin wo man sie mitnimmt.
Oder beim Umkippen des Anhängers bleibt K80 niemals verbunden, darf das eigentlich sein?

Das Abkuppeln im Ladezustandt mit Winde ist auch reine Schinderei, bis halt die Reifeneinfederung und die Kugelhöhe überwunden ist. Scherenstützfüße können mit angezogener Bremse oft gar nicht abkuppeln, reisen dann lieber Pflastersteine und Teer heraus. Mit offener Bremse gehts halt nur in der Ebene.

Die Sinustec A30FS ist bei mir jetzt 6 Jahre im Einsatz und zeigt klar wo der Weg hingeht. Da kommt jetzt die neue Kardanische auch auf den Markt voll Kardanische Anhängung die absolut Seiten und Höhenspielfrei ist, dazu noch Wartungs und Verschleißfrei. Wie eine kreuzgarnitur in der Gelenkwelle.
Das ankuppeln ist da aber noch aufwändig wie halt oben bei K80 auch.
Ist glaub noch nicht auf der Webseite Sinustec.com


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Georg am 25. November 2017, 10:29:17
Das ist auch gut so, dass Scharmüller Geld ausgibt, anstatt es in Form von Steuern an den Staat abzuführen.
Darauf basiert schließlich unser Wirtschaftssystem.

Tja, so ist es halt in Deinen Vorstellungen....
Dagfür werden auch in Österreich indirekte Steuern auch für die kleinen Leuten, Familien mit Kindern, Rentner etc. ständig erhöht, damit die "Steuersparmodelle" der Großverdiener refinanziert werden können....

Und wie ich aus dem Beitrag von wtc rauslese, ne Investition in sein eigenes Geschäft wäre für Scharmülle im Sinne der Landwirtschaft/seiner Kunden anscheinend doch besser gewesen als in ein "Groschengrab" ...... ??? :o ;D


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Tyrolens am 25. November 2017, 11:39:29
Scharmüller schafft Arbeitsplätze und Wertschöpfung. Meines Wissens ist das noch immer das oberste Ziel einer funktionierenden Volkswirtschaft. In Wien läuft das sicher anders. Die haben als oberstes Ziel die Maximierung der Steuereinnahmen. ;)
Die Grundidee ist nun mal die: Entweder, du machst Gewinn und bezahlst Steuern drauf oder du investierst.

Die Sinustec Kupplung sieht schon interessant aus. Dazu dann noch die Zugöse von Scharmüller - das sollte dann ein gutes System sein.

http://www.scharmueller.at/de/zugoesen/flansch/00.652.171.0-32198.html (http://www.scharmueller.at/de/zugoesen/flansch/00.652.171.0-32198.html)

Der Verschleiß der K80 Kupplung ist auch nicht zu verachten. Den Niederhalter sollte man eigentlich mit einer Lehre einstellen.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: wtc am 26. November 2017, 10:39:07
Scharmüller schafft Arbeitsplätze und Wertschöpfung. Meines Wissens ist das noch immer das oberste Ziel einer funktionierenden Volkswirtschaft. In Wien läuft das sicher anders. Die haben als oberstes Ziel die Maximierung der Steuereinnahmen. ;)
Die Grundidee ist nun mal die: Entweder, du machst Gewinn und bezahlst Steuern drauf oder du investierst.

Die Sinustec Kupplung sieht schon interessant aus. Dazu dann noch die Zugöse von Scharmüller - das sollte dann ein gutes System sein.

http://www.scharmueller.at/de/zugoesen/flansch/00.652.171.0-32198.html (http://www.scharmueller.at/de/zugoesen/flansch/00.652.171.0-32198.html)

Der Verschleiß der K80 Kupplung ist auch nicht zu verachten. Den Niederhalter sollte man eigentlich mit einer Lehre einstellen.

Der Abstand zum Niedehalter wird aber in der Praxis so gut wie nie eingestellt. Keiner hat großen Imbuß mit 36er Schlüssel samt Fühlerlehre im Traktor.
Dazu noch Herstellerabhängig die verschiedensten maße der Pfannen. Daher kommt dann der kleinste gemeinsamme Nenner wo überall passt. Kann dann auch mal 1cm 1Luft sein.


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: wtc am 26. November 2017, 10:54:22
Nochmal zum Syntrac:

Auf der AT2017 hat Herr Putz mir die Technik sehr ausführlich erklärt.

Vieles find ich super, manches nicht.

zb. die kleinen Räder. Da war die Antwort, man kann 1,2,3 oder mehr Achsen hinten oder vorne ankoppeln, und das ohne abzusteigen.
Also eine 3te Achse mit Breitreifen für die Bodenbearbeitung.

Weis einer ob die Tatraachsen auch als Liftachse gehen?


Titel: Re: SYN Trac aus Bad Goisern
Beitrag von: Tyrolens am 27. November 2017, 13:11:16
Die meisten haben auch keine Verschleißlehre für's Anhängesystem. Damit wird eine saubere Verbindung zwischen Zugmaschine und Anhänger/Anhängegerät immer ein Problem darstellen. Wird bei uns auch nicht von der Prüfstelle untersucht.

Ich bin echt gespannt, was wir in Sachen Systemfahrzeuge noch alles erleben werden.