AGRARWEB - das Landtechnikforum

Technik => Traktoren => Thema gestartet von: hering am 27. August 2013, 18:36:58



Titel: fendt prototyp
Beitrag von: hering am 27. August 2013, 18:36:58
ist das der neue fendt 1000x der unter www.traktorfan.nl (http://www.traktorfan.nl) zu sehen ist
 


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: hering am 27. August 2013, 18:38:38
www.tractorfan.nl (http://www.tractorfan.nl)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Martin00 am 27. August 2013, 21:01:04
Ich denke, dass die beiden Fotos gemeint sind, oder?
http://www.tractorfan.nl/picture/787769/ (http://www.tractorfan.nl/picture/787769/)
http://www.tractorfan.nl/picture/786499/ (http://www.tractorfan.nl/picture/786499/)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Firestarter am 28. August 2013, 20:34:21
Trisix wird wohl nich fertig^^


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Scharwaechter am 30. August 2013, 08:13:37
Moin!

Weiß jemand was für ein Motor da drinne ist?


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: gerlsepp am 30. August 2013, 11:24:09
Hy,
Ich glaub gelesen zu haben, ein 7 Zylinder Agco Sisu Power Motor. So wie bei der kleinen neuen Challenger Raupe.
MfG


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Scharwaechter am 30. August 2013, 12:33:13
ok danke.

Ich finds echt zum kotzen, warum bauen die keinen vernümtigen TRAC-Schlepper; Autobahntauglich, MAN Triebwerk und gut. Auf was warten die denn?? Die haben beim Trisix doch schon alles endwickelt was z.B. das Fahrwerk angeht und so...und jetzt haben sie sogar ein Triebsatz der der Motorleistung gewachsen ist. Ich versteh die Politik in dem Laden echt nicht mehr-aber son abgefuckten Dreckshächsler müssen sie ja bauen  >:D :spinner: :spinner:


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: MF6180 am 30. August 2013, 15:26:39
Moin!
Weiß jemand was für ein Motor da drinne ist?

http://www.agcopower.com/products/agco-power-engines/off-road_applications/7-cylinder/ (http://www.agcopower.com/products/agco-power-engines/off-road_applications/7-cylinder/)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: 251at am 30. August 2013, 19:15:00
ok danke.

Ich finds echt zum kotzen, warum bauen die keinen vernümtigen TRAC-Schlepper; Autobahntauglich, MAN Triebwerk und gut. Auf was warten die denn?? Die haben beim Trisix doch schon alles endwickelt was z.B. das Fahrwerk angeht und so...und jetzt haben sie sogar ein Triebsatz der der Motorleistung gewachsen ist. Ich versteh die Politik in dem Laden echt nicht mehr-aber son abgefuckten Dreckshächsler müssen sie ja bauen  >:D :spinner: :spinner:

Schau dir die Verkaufszahlen an dann weist du warum.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 30. August 2013, 19:18:24
Eben. Es besteht kein Grund, sich zu bemühen.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Misches am 30. August 2013, 20:20:22
Ich war eigentlich immer ein ziemlicher Fendt Fan, weil sie ziemlich gute Traktoren bauen die ein geiles Bedienungskonzept haben und sehr gut verarbeitet sind. Ausserdem haben sie Früher mit den GTs und dem xylon sehr gute Spezialschlepper gebaut.

Jedoch wie Tyrolens schon sagte brauchen sie sich nicht mehr bemühen was innovatives zu bringen. Es genügt anscheinend halbwegs gute Traktoren zu bauen und diese um einen überteuerten Preis an den Mann zu bringen mit dem Slogan Zitat Fendthändler "Einen Fendt bekommt nicht ein jeder einen Fendt muss man sich verdienen"
Sprich die einen Fendt kaufen wollen ihn unbedingt haben und Zahlen wie man sieht fast jeden Preis dafür.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 30. August 2013, 21:35:11
Was ja wiederum eine schöne Lücke offen lässt, die man füllen könnte. Wenn denn endlich mal JCB in die Gänge käme.
500 PS, DSG Getriebe, 38" Bereifung, Feuer frei. ;)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: outlander am 30. August 2013, 21:50:58
Bei dem Fendt x1000 hätte ich mir gedacht es geht in Richtung Knicklenker Traktor . Derweil ist das ja nur ein "normaler " Traktor . Frag mich wie sie die Motorleistung auf dem Boden bringen wollen mit dem  ???


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: lagavulin am 02. September 2013, 09:41:48
Ich denke, bei dem Einsatzspektum geht es hauptsächlich um die Zapfwellenarbeiten.
Vor der Presse, Mulcher, Ladewagen ...

Für reine Zugarbeiten ist ein Knicker, Raupe, Quadtrac oder Trac besser.

Wobei wahrscheinlich im Preis/Leistung ein Knicker vorne liegt.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: MF6180 am 02. September 2013, 13:30:00
Wohl noch so ein "Prototyp"... ;D ;D
Die Kanadischen Fendt-Importeure gehen da recht schmerzfrei um mit Farbe und Aufklebern... >:D
In Mitteleuropa würde man wohl dafür erschossen werden... 8)

Siehe Video-Laufzeit 0:18 bis 0:23  :D
Ging wohl nur um eine Topcon-Demo.

OhNPZ5hNx7g


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: IHC 523 Allrad am 02. September 2013, 21:19:30
Wohl noch so ein "Prototyp"... ;D ;D
Die Kanadischen Fendt-Importeure gehen da recht schmerzfrei um mit Farbe und Aufklebern... >:D
In Mitteleuropa würde man wohl dafür erschossen werden... 8)

Siehe Video-Laufzeit 0:18 bis 0:23  :D
Ging wohl nur um eine Topcon-Demo.

OhNPZ5hNx7g


Das wird der neue 100 Vario   O0


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: lagavulin am 03. September 2013, 09:55:48
Mit dem neuen 100 Vario erlangt dann Fendt endlich wieder mal die Spitzenplatzierung in der Zulassung und nicht nur über 51 PS.  :kuh:


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: harly am 03. September 2013, 12:13:27
Hm ein KubotaFendt   :D


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: MF6180 am 03. September 2013, 13:09:55
Hm ein KubotaFendt   :D

Neee... DAS ist ein KubotaFendt!  ;D >:D


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Michi am 03. September 2013, 20:43:36
aber frontgewichte von john deere


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Scharwaechter am 04. Oktober 2013, 22:40:14
Moin,

in der neuen Profi steht, dass der neue große auf der Agri nicht zu sehen seien wird...


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Ceres340 am 05. Oktober 2013, 08:53:20
Moin,

in der neuen Profi steht, dass der neue große auf der Agri nicht zu sehen seien wird...

Hallo,

sag mal nur das Schlagwort

Marketing

Lass dich einfach überraschen.

Ich weis nix genaueres aber das könnte ich mir vorstellen, so ähnlich war es damals auch mit dem 926 (Ur Vario)
Ceres


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 05. Oktober 2013, 11:52:43
Die laufen ja schon längst in der Praxis... 900er mit 450 PS...


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Stefan am 05. Oktober 2013, 16:50:27
Hallo,

sag mal nur das Schlagwort

Marketing

Lass dich einfach überraschen.

Ich weis nix genaueres aber das könnte ich mir vorstellen, so ähnlich war es damals auch mit dem 926 (Ur Vario)
Ceres


Ich denke auch dass, das noch gar nix sagt nur weils in der profi so steht... bald müsste die Pressekonferenz von Fendt sein dann wissen wir hoffentlich mehr.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: lagavulin am 08. Oktober 2013, 10:12:01
Die laufen ja schon längst in der Praxis... 900er mit 450 PS...
Im Testbetrieb heißt aber auch noch nicht serienreif. Schauen wir mal.
Wenn die dei jetzt schoin vorstellen, dann habe die zu Agri nichts:  ;)
http://www.ufarevue.ch/deu/fendt-erneuert-baureihen-800-und-900_754822.shtml (http://www.ufarevue.ch/deu/fendt-erneuert-baureihen-800-und-900_754822.shtml)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 08. Oktober 2013, 11:27:10
Testbetrieb mit Vorserienmaschinen. ;)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: bruce0 am 08. Oktober 2013, 15:19:08
Doch auch interessant das Project-X bei Fendt einer Hybrid-tractor ist; Einer 700er mit 130kW Generator (700Volt) zwischen 4cyl. und Vario.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: MF6180 am 08. Oktober 2013, 16:52:48
Doch auch interessant das Project-X bei Fendt einer Hybrid-tractor ist; Einer 700er mit 130kW Generator (700Volt) zwischen 4cyl. und Vario.

http://www.mechaman.nl/landbouwmechanisatie/2013/10/08/fendt-bouwt-generator-in-trekker/ (http://www.mechaman.nl/landbouwmechanisatie/2013/10/08/fendt-bouwt-generator-in-trekker/)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Komet am 08. Oktober 2013, 18:40:58
hier mal ein Filmchen von den neuen 800 und 900

http://mediathek.agrarheute.com/vsc_699_426_1_vid_569008/Fendt-Die-neuen-800er-und-900er-Varios.html (http://mediathek.agrarheute.com/vsc_699_426_1_vid_569008/Fendt-Die-neuen-800er-und-900er-Varios.html)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: MF6180 am 10. Oktober 2013, 10:21:41
http://www.mechaman.nl/landbouwmechanisatie/2013/10/08/fendt-bouwt-generator-in-trekker/ (http://www.mechaman.nl/landbouwmechanisatie/2013/10/08/fendt-bouwt-generator-in-trekker/)

Mehr Infos...
http://www.traktor.no/traktor-og-teknikk/2013/10/09/elektrisk-begeistring-fra-fendt.aspx (http://www.traktor.no/traktor-og-teknikk/2013/10/09/elektrisk-begeistring-fra-fendt.aspx)

(http://www.traktor.no/media/3109865/0040_570x379.jpg)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Bioopi am 10. Oktober 2013, 11:16:40
Wir werden sehen, was noch alles auf der Agri steht.... Da sind sicher noch nicht alles Katzen aus dem Sack  ;)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Chevy am 10. Oktober 2013, 11:34:29
Ich denke doch, dass der niedliche Weinbau-Traktor X1000 auf der Agritechnica zu sehen sein wird.

http://www.boerenbusiness.nl/artikel/item/10836098/Gaat-Fendt-ons-op-de-Agritechnica-verrassen (http://www.boerenbusiness.nl/artikel/item/10836098/Gaat-Fendt-ons-op-de-Agritechnica-verrassen)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: bruce0 am 11. Oktober 2013, 18:22:37
Nicht sicher.
http://www.fendt.com/agritechnica2013/de/index.html (http://www.fendt.com/agritechnica2013/de/index.html)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: RaZz89 am 11. Oktober 2013, 19:41:32
Könnte ja auf Platz 7 stehen in Hannover

7. Fendt X Concept: die Zukunft der Landtechnik


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Stefan am 11. Oktober 2013, 20:16:42
Könnte ja auf Platz 7 stehen in Hannover

7. Fendt X Concept: die Zukunft der Landtechnik

Nein das ist der 700er mit Stromgenerator... wenn dann eher 1. Fendt Neuheitenmeile: Wegweisende Großtraktoren-Technologie


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Stefan am 14. Oktober 2013, 07:12:48
http://www.youtube.com/watch?v=TLIl_aw0Slk# (http://www.youtube.com/watch?v=TLIl_aw0Slk#)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Bioopi am 14. Oktober 2013, 09:45:00
Na das Video ist doch von Fendt gewollt...  ;)
Die sollen lieber mal den neuen 300er vorstellen... und den 200er...


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Lange am 14. Oktober 2013, 10:21:13
Der neue 300er kommt erst nächstes Jahr zu Wadenbrunn


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Bioopi am 14. Oktober 2013, 12:33:41
Das könnte gut sein, dafür brauchen sie ja auch noch etwas zum vorstellen...


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 14. Oktober 2013, 14:03:57
das wird so kontinuierlich kommen, weil ja dann auch die kleinen Modelle die neuen Abgasnormen erfüllen müssen.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: MF6180 am 14. Oktober 2013, 21:53:39
das wird so kontinuierlich kommen, weil ja dann auch die kleinen Modelle die neuen Abgasnormen erfüllen müssen.

Vergiss es... Da kommt gar nix "kontinuierlich"! :P
Erst werden da noch munter "alte" Vorbau-Motoren mit zusammengekloppt.
Und danach würde mich nicht wundern wenn man in Suolahti noch den einen oder anderen SISU-3-Zylinder findet.
Die 200er-Vario laufen eh unter der EU-Fahrzeugklasse T2 und haben wiederum andere (längere) Übergansfristen (auch Vorbau-Motoren) bezüglich der Abgasnormen zu erfüllen.

Kommt Zeit, kommt Rat.... :-X


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 14. Oktober 2013, 21:55:42
Kontinuierlich in Bezug auf die Industrie.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: IHC 523 Allrad am 17. November 2013, 13:33:19
Dort wurde der X 1000 schon vorgestellt:
https://www.facebook.com/photo.php?v=10202241350703535&set=vb.1483271389&type=2&theater (https://www.facebook.com/photo.php?v=10202241350703535&set=vb.1483271389&type=2&theater)

(https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/p480x480/1467427_433023960152832_1644081528_n.jpg)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 17. November 2013, 13:46:33
Die haben doch einen Knall. So viel Theater wegen nichts.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Franz am 17. November 2013, 14:21:11
 :o  ::)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tuning Esel am 17. November 2013, 15:51:59
was sol da Inovativ,neu sein??? nur ein aufgeblaserner 900er...
Frage wie wil der den die kraft auf den Boden bringen,zb auf der Strasse??? wo man doch schon hört das die 900er am Limit sind wegen durchdrehende Räder ...


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Scharwaechter am 17. November 2013, 19:13:59
Da ist jetzt endlich mal wieder ein anstendieges Triebwerk drin!  nix aufgeblasener Motor tuning esel :spinner:


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Grufti am 17. November 2013, 21:13:46
was sol da Inovativ,neu sein??? nur ein aufgeblaserner 900er...
Frage wie wil der den die kraft auf den Boden bringen,zb auf der Strasse??? wo man doch schon hört das die 900er am Limit sind wegen durchdrehende Räder ...


Wenn man den Traktor falsch bis gar nicht ballastiert hat man das aber bei jedem Traktor...

Und wenn ich mir anschaue was da manche bei uns für Reifen drauf haben, dann frage ich mich, ob denen bei den Reifen dann das Geld ausgegangen ist....
Entweder kommen da dann gebrauchte drauf und die neuen werden verkauft oder eingelagert oder kleinere Dimensionen...


Mfg


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tuning Esel am 18. November 2013, 17:12:35
Reiffen ist so ne sache,in der CH müssen LU immer mehr die Traktoren Weiss einlösen,und da gilt ne Max breite von 2.55,da hat der 900er Fendt grosse problem da reinzukommen..
Ich habe schon mit fahrern von 936 939 gesprochen,auf dem Asfalt,oder Ther wen ir wolte ,da solte der Traktor nicht schwerer als 7T sein(man will ja wastransportieren,nicht nur leergewicht..)und da sind dan die grenzen schnell da..


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: fendt712blau am 18. November 2013, 17:26:19
Und was wiegen andere Schlepper? Die Grenzen sind wohl schon eher erreicht...

Man muss ja nicht immer alles Schlecht reden, damit der eigene Favorit JD, Claas, Case etc. besser da steht ...


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 18. November 2013, 17:51:21
Dann sollen die einen 724er nehmen, der ist relativ leicht, für 240 PS. Man kann nicht alles im Leben haben, das meiste besteht aus Kompromissen und wer richtig ziehen will, wird bei 400 PS so viel wie möglich Eisen rein hängen. 18 to kann die Maschine dann schon wiegen...


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Scharwaechter am 17. Dezember 2013, 09:47:02
Moin Leute!

Hab jetzt von mehreren seiten gehört, dass fendt das konzept x1000 nochmal umgestrikt hat...also jetzt doch ein trac??


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Ceres340 am 17. Dezember 2013, 20:39:04
Moin Leute!

Hab jetzt von mehreren seiten gehört, dass fendt das konzept x1000 nochmal umgestrikt hat...also jetzt doch ein trac??

Hallo
mußt einfach mal ein Vertreter deine Vertrauens  von diesem Produkt in einer ruhigen Zelle (also Raum oder so nicht der Kast) fragen
vielleicht plaudert er etwas aus dem Nähkästchen was da abgeht.
Es laufen einige Maschinen im Einsatz, anscheinend wurde ER auch noch kurz vor der letzten großen Maschinenausstellung
in einem erlauchtem Kreis vorgestellt.

Hab ich auch gehört.

Gruß Ceres


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: outlander am 17. Dezember 2013, 22:17:49
Hier mal ein Foto vom X 1000  ;).



Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Scharwaechter am 18. Dezember 2013, 10:45:21
Ja schon klar...

hab bloß grad keinen zur hand. Hab jetzt aber von mehreren seiten gehört, dass das konzept komplett umgestrikt wurde und jetzt in richtung TRAC geht :kuh:...weiß da jemand was??


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Bioopi am 18. Dezember 2013, 11:40:16
Das mit dem TRAC macht ja schon länger die Runde. Vielleicht kommt ja auch noch ein TRAC  zusätzlich...


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Scharwaechter am 18. Dezember 2013, 12:53:40
hab ich auch schon gedacht...so wie beim evo und dem 818 damals, hydropneumatisches fahrwerk usw ist ja vorhanden und das mit der lenkung ist ja beim aktuellen 9er ja im prinzip schon gegeben!


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Köhli am 18. Dezember 2013, 21:34:41
Scheint so, als ob die bei Fendt selbst nicht so recht wissen was se aus dem Trisix-Konzept machen sollen... (ich gehe davon aus, dass die irgendwelche brauchbaren Erkenntnisse aus den Test's gezogen haben)

Interessant dabei ist auch, dass offenbar Versatile mit dem Deltatrack, NH mit Smarttrax und wohl auch JD in richtig Quadtrac-System gehen.
Dazu mal ne Frage an die JD-Freunde, weiß man schon genaueres über den Deere Quadtrac?? In US-Foren steht was von über 600 PS...





Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: RaZz89 am 19. Dezember 2013, 00:05:01
Glaubt ihr wirklich Fendt investiert Millionen, stellt nen Prototypen vor und wirft dann das ganze Konzept über den Haufen???

Niemals....


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Hendrik am 19. Dezember 2013, 06:56:40
Glaubt ihr wirklich Fendt investiert Millionen, stellt nen Prototypen vor und wirft dann das ganze Konzept über den Haufen???

Niemals....

Warum denn nicht? Was ist den aus dem GT150, Evo 726, Evo828 und TriSix geworden? Die wurden ja sogar alle öffentlich auf Messen gezeigt und sind trotzdem nie in Serie gegangen.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: made-in-st.valentin am 19. Dezember 2013, 09:49:30
Kann ich mir auch nicht vorstellen, eben aus Kostengründen und intern gilt es die Vorgaben eines Zeitmanagements einzuhalten. Wobei in dem Fall würde es mich nicht einmal wundern, immerhin hat eine andere Deutsche Schmiede einen Traktor mit mehr "WOW" - Effekt präsentiert. Das kann ein Sprücheklopfer wie der Herr Richenhagen nicht auf sich sitzen lassen


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Georg am 19. Dezember 2013, 11:45:36
Um nen Schlepper einigermaßen wirtschaftlich zu bauen, braucht ein Hersteller wie Fendt in den ersten 4 bis 5 Jahren mindestens 300 Bestellungen /Verkäufe im Jahr!

Die haben halt ein paar Prototypen "zusammengenagelt" und checken den Markt dafür! Geht mal davon aus, das da im Herbst ne ganze "Fuhre" davon auf den Feldern verteilt war, um zu testen, ob das Konzept das bringt was man sich erwartet und ob die Kunden bei ner bestimmten Preisvorstellung auch kaufen würden!
Anscheinend wissen die Marketingleute nicht so recht was sie machen sollen. Deswegen stellt man dann so ein Projekt den Händlern halt nicht Groß aufgemacht vor.

Das macht jede Firma mit jedem Gerät genau so.

So hab ichs auf der Agritechnica auch mit unserm neuen Farmnavigator G7 gemacht. Vorgestellt hab ich dort nen Prototypen.
Ich hab einfach ausprobiert, ob die Kunden drauf ansprechen und ob Sie den Preis, den ich dafür brauche, akzeptieren!
Denn einfach in´s blaue, weil´s halt Spass macht kann ich so ein Projekt aus finanziellen Gründen nicht machen!
Denn die fianle Entwicklung von nur so einem kleinen Teil kostet fast 150 000 Euro, die irgendwie auf die Verkäufe umgeschlagen werden müssen!

Das heißt, wenn ich 1500 Stück verkaufen kann, sind schon alleine 100 Euro Entwicklung auf jedem Gerät!

Zurück zu den Schleppern:

Die Entwicklung ist auch der höchste Anteil bei den Schlepperpreisen! Es fehlt halt ganz einfach an der Stückzahl! Und Ihr wollt ja alle mal ne Zeitlang nen "Vorführer" haben?! Auch das muss bezahlt werden!

Hab auf der Agri mit nem Drescher Hersteller gesprochen. Die haben auf den großen Dreschern 17500 Euro pro Stück Ausstellungs und Werbekosten!
Bezahlen tuns am Ende die Landwirte! Denn es sind die Landiwrte die auf Messen und Ausstellungen Parkettboden auf dem Austellungsstand haben wollen und auch Prospekte nur im Hochglanzformat die man nach Möglichkeit nach ein paar Jahren im Ebay teuer verkaufen kann...... ;D


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: benji88 am 19. Dezember 2013, 16:44:57
mußt einfach mal ein Vertreter deine Vertrauens  von diesem Produkt in einer ruhigen Zelle (also Raum oder so nicht der Kast) fragen

Obwohl manche Vetreter da wohl schon hingehören...  >:D >:D >:D

Denk auch das auch millionenschwere Projekte verworfen werden.... wieso auch nicht das zahlt man zb. bei Fendt e beim kauf mit, bei den günstigeren Traktoren hast das nicht auch auch keine Projekte in diesen Ausmaßen...

Denke ACO nagt alles andere als am Hungertod, da ist für solch Sachen genug Geld da, wenns nix wird dann wirds als Fehlinvestition abgeschrieben und feddich is dat... Ist ja wurst ob das in der Traktorindustrie, Pharmaindustrie, etc ist, da wird viel Geld für Konzepte, Forschung und Entwicklung verpulvert...

Die kriegen halt ein gewisses Buget für ein Projekt und das können Sie nutzen...manchmal wird was draus, manchmal kommts in die Tonne


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Georg am 19. Dezember 2013, 17:18:22
Naja, ganz so geht's auch nicht! Da passen schon die Aktionäre auf, das da nicht ihr Geld sinnlos vernichtet wird!

In den letzten paar Jahren ist eh das ganze Entwicklungsgeld in die Abgasnorm gelaufen! Jetzt ist wieder Geld für andere "Spielereien" da.

Bin überzeugt das wir die nächsten Jahre einige interessante Neuheiten sehen werden!


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 19. Dezember 2013, 17:25:24
Oft werden solche Maschinen auch aus dem Marketingbudget bezahlt.
So wie Georg es beschreibt, machen es viele: erst mal einen Verauchsträger bauen und dann sehen, was der Markt sagt. Wenn jemand richtig gut ist, präsentiert er auch einfach nur seine Idee.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Köhli am 19. Dezember 2013, 19:59:37

Das Geld für Entwicklungen ausgegeben wird ist völlig richtig, nur bei Fendt hat man den Eindruck, dass die zwar liebend gern in der Liga 500+ PS mitspielen wollen, hierbei aber krampfhaft versuchen, das Rad irgendwie neu zu erfinden, was offenbar weder technisch noch preislich nicht gelingen will, um dann wieder beim Standardschlepperkonzept zu landen. Irgendwie schon verdreht!  :spinner:

Zumal man auch den anderen Herstellern unterstellen darf, dass die nicht völlig blöde sind und wenn es was besseres bzw. robusteres und auch bezahlbares in dieser Leistungsklasse als Knicklenker und Raupenschlepper geben würde, dann hätten die das schon längst auf den Markt gebracht.

Nur Fendt (und auch Claas) scheint hier andere Vorstellungen zu haben, obwohl man mit Challenger ja einen Großtraktorenhersteller im Hause Agco hat. Eigentlich sowieso erstaunlich, dass man die MT 700, 800 und auch 900 nicht einfach Grün anmalt, macht man bei NH und Case mit leichten optischen Veränderungen ja auch.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: ANDERSgesehn am 19. Dezember 2013, 20:33:08

fendt geht es nur darum
menschen zu machen, bei
denen das unterkiefer  durch
staunen auf den boden knallt ...

dh. fendt WILL angesehen werden,
bis jetzt hat´s funktioniert, aber,
wie schon festgestellt, verlieren
sie an "ansehen"

tja, riskantes marketing kann
auch in die andere richtung
ausschlagen ...



Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: IHC 523 Allrad am 20. Dezember 2013, 10:55:39
Das größe Problem bei Fendt wird sein wenn Sie einen Raupenschlepper oder ähnliches bauen würden das Sie Konkurent zu Challenger werden und das will Agco eben nicht, bei einem Standartschlepper mit 500PS gäbe es keine Probleme, sowas hat Chalenger nicht im Programm...


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Georg am 20. Dezember 2013, 14:45:04
Köhli,

Ich denke schon das Fendt mit nem 450 PS+ Standardtraktor auf nem richtigen Weg ist.

Genauso wie in Europa, wird es auch in USA immer mehr, das die Traktoren größere Entfernungen auf der Straße zurücklegen müssen. Und da ist der Kompromiss zum Knicklenker und/oder Laufwerk Traktor halt im Endeffekt billiger!

Anscheinend ist es auch in USA inzwischen billiger für Getreidetransport zum Hof nen Schlepper zu nehme wie nen LKW am Laufen zu halten! Man siht es daran, das plötzlich in USA Dreiachs und 4 Achs Anhänger für die Landwirtschaft gebaut werden. Gebrauchte LKW Anhänger gibt es ja dort nicht, weil nur mit Sattelauflieger gefahren wird!
Und mit nem 450+ PS Schlepper ist man bis 25 km Entfernung mit 50km/h Geschwindigkeit nicht viel langsamer als ein LKW!

Fendt hat das bis heute noch nicht auf dem Markt, weil das vorhandene Vario Getriebe solche Leistung nicht verträgt. Aber es ist ja allgemein bekannt, das Fendt ein neues Getriebe Entwickelt (hat) das bis zu 700 PS verarbeiten kann.

Erst dann, wenn diese Getriebe ohne Probleme läuft, macht auch die Fortführung des drisix überhaupt erst Sinn!
Noch was, Ihr dürft bei solchen Projekten nicht mehr nur die Landwirtschaft sehen! Case verkauft inzwischen üb er die Hälfte der Quadtracks an das Tiefbaugewerbe!


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Komet am 20. Dezember 2013, 15:27:03
Dann wäre ja auch das Stufenlosgetriebe von Valtra eine Option.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: benji88 am 20. Dezember 2013, 15:27:40
Case verkauft inzwischen üb er die Hälfte der Quadtracks an das Tiefbaugewerbe!

Nur eine Frage: Mich würds interessieren was man im Tiefbaugewerbe mit solchen Maschinen macht?

Was haben die für Aufgaben? und in welcher Größenordnung (ists ein oder 2 Firmen die das so machen oder ist das bereits gängig in der Branche)?

Wäre interessant... ???


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Georg am 20. Dezember 2013, 15:34:18
Wenn Du mal durch USA fährst, dann siehst Du in Neubaugebieten oder auch beim Straßenbau, zum abtragen des Humus fast ausschließlich Quadtracs an den Scrabbern. Er hat einfach mit Abstand die beste Zugleistung!

siehe hier:

http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/9/0/8/7/Quadtrac-535-729x486-198b00a79f373295.jpg (http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/9/0/8/7/Quadtrac-535-729x486-198b00a79f373295.jpg)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: benji88 am 20. Dezember 2013, 15:55:00
Wenn Du mal durch USA fährst, dann siehst Du in Neubaugebieten oder auch beim Straßenbau, zum abtragen des Humus fast ausschließlich Quadtracs an den Scrabbern. Er hat einfach mit Abstand die beste Zugleistung!

siehe hier:

http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/9/0/8/7/Quadtrac-535-729x486-198b00a79f373295.jpg (http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/9/0/8/7/Quadtrac-535-729x486-198b00a79f373295.jpg)

Und wat macht der da genau? Humus abtragen? müssen die zum Stassenbau da meterweiße Humus abtragen? Oder gibbets da so viel?   ??? ??? ??? ??? ??? ???


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 20. Dezember 2013, 16:08:32
Für Transportarbeiten sind 450 PS quch nicht gerade viel. Wäre mal nett, so ein 600 PS Transportschlepper.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: PROTERRA am 20. Dezember 2013, 17:29:09
Genauso wie in Europa, wird es auch in USA immer mehr, das die Traktoren größere Entfernungen auf der Straße zurücklegen müssen. Und da ist der Kompromiss zum Knicklenker und/oder Laufwerk Traktor halt im Endeffekt billiger!

Anscheinend ist es auch in USA inzwischen billiger für Getreidetransport zum Hof nen Schlepper zu nehme wie nen LKW am Laufen zu halten! Man siht es daran, das plötzlich in USA Dreiachs und 4 Achs Anhänger für die Landwirtschaft gebaut werden. Gebrauchte LKW Anhänger gibt es ja dort nicht, weil nur mit Sattelauflieger gefahren wird!
Und mit nem 450+ PS Schlepper ist man bis 25 km Entfernung mit 50km/h Geschwindigkeit nicht viel langsamer als ein LKW
....das wirklich seltsame hier ist aber, dass fast alle Standartschlepper nur mit 40km/h Versionen verkauft werden....trotz der großen Distanzen nimmt hier in unserer Gegend keiner einen 50km/h Traktor. Ich habe mal mit unseren John Deere Vertreter gesprochen und der meinte, dass sie erst !! 1 !! Traktor mit 50km/h verkauft hätten....... Case IH Händler das gleiche Spiel.... Ich versuche schon seit einiger Zeit einen gebrauchten "50km/h" Traktor zu finden, aber das ist echt schwer. Es gibt nur Fendt und die sind preislich einfach keine Option.

....und ich glaube nicht, dass die Schlepper hier jemals die LKW in Transportarbeiten ablösen werden......nichts ist billiger als ein LKW. Ein Fendt Traktor wäre für so etwas viel zu teuer. Man sieht vereinzelt, dass manche Farmer sich ein "Axle Dolly" kaufen um den Sattelaufleger darauf zu legen. Man hat dann die Möglichkeit den Hänger mit dem Traktor oder dem "Tandemtruck" zu ziehen, wobei wieder der "Tandemtruck" im Vordergrund steht.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: COCI 1 am 20. Dezember 2013, 18:40:15
Ja das stimmt die STX von CNH haben die alten CAT vor dem Scraper schon fast abgelöst.

zGmHZYAAcPU

82uiWgWtv-o

NDzk_2wGNHM

Da Spielt glaube ich der Preis eine große Rolle, gugst du hier:
http://www.machineryzone.de/annonces.asp?trich=Iprix&triordre=DESC&page=1&urlrub=selbstfahrender%2Dscraper&erreursaisierech=&type= (http://www.machineryzone.de/annonces.asp?trich=Iprix&triordre=DESC&page=1&urlrub=selbstfahrender%2Dscraper&erreursaisierech=&type=)

Die Gezogenen sind da schon viel günstiger, zwei davon mit einen 620STX kommen sicher billiger:
http://www.machineryzone.de/annonces.asp?trich=Iprix&triordre=DESC&page=1&urlrub=gezogener%2Dscraper&erreursaisierech=&type= (http://www.machineryzone.de/annonces.asp?trich=Iprix&triordre=DESC&page=1&urlrub=gezogener%2Dscraper&erreursaisierech=&type=)

Lg COCI


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: COCI 1 am 20. Dezember 2013, 19:43:23
@Prottera

Das mit den Betrieben die nur 40Kmh Schlepper kaufen ist meiner Erkenntnis nach Betriebsphilosophie.

In den 90er Jahren war es ja mit so manch Fabrikaten ja fast Abenteuerlich ein Transport über längere Distanzen durch zu führen.
Mit einen Ackerbüffel der mit Volldampf gerade mal 30Kmh läuft wurde halt nach Alternativen gesucht.

Bei uns waren es die ersten Fendt ca 1993/94 mit 50Kmh und der Unimog/MB-Trac Umbau >:D die im Agrarbereich mal weiter Transportierten.
Ich sage mal die alten Ford (TW 35 >:D), JD und Case die am Feld aus ihrem vollen Potenzial schöpften, blieben dann am Acker.

Mittlerweile Produziert ja fast jedes Fabrikat top Transportschlepper.
Alle 50kmh und einige sogar mit Einzelradaufhängung, Hydropneumatischen Federungen usw..... Fendt und Deutz sogar 60Kmh.

So ist es halt bei manch Betrieben Philosophie geworden mit den Magnum oder 8000 JD die Schwere Ackerarbeit zu erledigen.
Und da tuen es 40Kmh oder wie früher 30Kmh alle mal. (Ich hoffe ihr versteht was ich meine ::))
Das bringen so manche Älteren in unserer Brange halt nicht aus den Köpfen.

Ich schätze bei euch in Canada werden es die Trucks gewesen sein die ausschließlich transportierten.
Anders gesehen mit Doppelter und Dreifacher Bereifung was bei euch oft gesehen wird,
ist der Transport vorm Hänger auch ausgeschlossen.

Was mich bei uns am meisten fasziniert sind Leute die sich vor dem Sattelauflieger eine Dolly Tandemachse um 20000Euro Kaufen.
Das lustige davor noch einen Schlepper um 250000Euro Spannen der wieder 5to Nutzlast frisst.
Die 20000Euro gleich in eine Gebrauchte Sattelzugmaschine zu investieren wäre aus meiner siecht wirtschaftlicher.
Mein Schwager hat 6 LKW, wenn ich mir das ansehe wie günstig die im Verschleiß und Reparatur sind, wird dir ein gut erhaltener gebrauchter LKW
bei denn Reparaturen günstiger kommen als ein Großschlepper beim Verschleiß.

Möchte aber hiermit keinen Vorschreiben was er sich zu kaufen hat, oder wie er wirtschaften soll.
Da ich weis das hier im Forum so mancher solche Gespanne einsetzt. Und das wird auch seinen Grund haben  ;)

Lg COCI


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Michi am 20. Dezember 2013, 21:51:20
bei den lkw sattelzugmaschinen musst du aber bedenken das sie in deutschland keine privilegiertes land und forstwirtschaftlichen fahrzeuge sind. d.h. steuern bezahlen, fahrzeiten und führerschein sind zu bedenken.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: benji88 am 21. Dezember 2013, 08:23:50
So ist es halt bei manch Betrieben Philosophie geworden mit den Magnum oder 8000 JD die Schwere Ackerarbeit zu erledigen.
Und da tuen es 40Kmh oder wie früher 30Kmh alle mal. (Ich hoffe ihr versteht was ich meine ::))


Wieso JD zb. mit dem 8530 war/ist eine hervorragende Maschine auf der Strasse... Durch die Kopflastigkeit waren die vor Silierwagen unschlagbar, laufen 50km/h und saufen tun Sie da und da.... Der Verschleiss ist meinetwegen höher dank des Eigengewichts...Ich hab mich am 8530 wohlgefühlt beim Strassenfahren  ;D


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 21. Dezember 2013, 08:55:47
Ist beim 8R auch nicht anders. Durch die Gewichtsverteilung kann man sich, wie etwa auch bei der Valtra T Serie, ein Frontgewicht sparen. Macht auch wieder gut 1,5 to aus, die man mehr laden kann. Gut, leichtgewichtig sind die Maschinen nicht, das ist aber ein 900er Vario auch nicht. Wobei die 8030er ja schon ihre Problemchen hatten. Die Frontscheibe konnte wohl einen narrisch machen.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: benji88 am 21. Dezember 2013, 09:07:04
Wenn ich da an den gechipten 8530 denke mit ner Tridem Krampe Mulde hintendran mit Aufsatzwänden zum Silo fahren.....mhhhhhhhh  ^-^ ^-^ ^-^ ^-^ Die 9 Liter Hubraum mit dem Sound haben einem schon ein Lächeln ins Gesicht getrieben wenn man da aufs Gas gelatscht ist..... Da hat sich plötzlich was getan....
War das absolut genialste Gespann beim Silieren... Ausser eben der horrende Verbrauch und Verschleiss....


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Georg am 21. Dezember 2013, 16:52:09
Benji88

Du erwähnst ja so nebenbei den hohen Spritverbrauch und den Verschleiß (Vor allen Dingen Reifen)

Ich gehe mal davon aus, das DU nicht der Besitzer des Gespannes bist? Denn dem Besitzer sind wahrscheinlich alle "geile Gefühle" vergangen, wenn die Dieselrechnung in´s Haus geflattert ist!


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 21. Dezember 2013, 18:19:11
Der Besitzer ist längst Geschichte.

Ist ja auch so ein Problem: Spaß macht oft das, was nix bringt oder gar hohe Kosten verursacht.
Schadet nicht, sich den Spaß wo anders zu holen. :)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: IHC 523 Allrad am 21. Dezember 2013, 19:27:44
Benji88

Du erwähnst ja so nebenbei den hohen Spritverbrauch und den Verschleiß (Vor allen Dingen Reifen)

Ich gehe mal davon aus, das DU nicht der Besitzer des Gespannes bist? Denn dem Besitzer sind wahrscheinlich alle "geile Gefühle" vergangen, wenn die Dieselrechnung in´s Haus geflattert ist!


Bei einem gechipten 8530 wäre das auch sicher kein Wunder...


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Köhli am 22. Dezember 2013, 21:49:36
Also zwischen einem Standardtraktor mit 450 PS und einem Knicker oder einer Raupe mit um die 500 bis 600 PS liegen meiner Meinung nach doch noch ein paar Welten.

Das die Standardtraktoren immer mehr an Leistung zunehmen sieht man ja seit über 10 bis 15 Jahren. In dem gleichen Zeitraum hat aber z. B. Case gezeigt  (sieht man ja an den Videos oben), dass, wenn es um maximale Zugkraftübertragung und brachiale Power geht, nichts aber auch gar nichts an einem gut ballastierten und robust gebauten Großtraktor in Form eines Knicklenkers vorbei geht.

Wenn ich mich an das ganze TamTam um den Trisix erinnere, dann hieß es, dass Fendt genau in dieser Liga mitspielen will. Wenn man aber nach nun mehr als 4 Jahren feststellt, dass die weder ein passendes Vario-Getriebe, noch einen brauchbaren Unterbau haben, dann ist das schon ein wenig albern.
Und wenn man dann noch an den während der Agri vorgestellten Vario 1000 denkt, der als die Zukunft angepriesen wurde, dann ist das schon echt belustigend. Hierbei handelt es sich offenbar um die Weiterentwicklung des aktuellen 900 Varios. Das der seine Käufer finden wird ist unbestritten, aber in der o. g. Liga wird der wie sein Vorgänger  nicht mitspielen.

Und für die oben genannten Getreidetransport-Probleme stand auf der Agritechnica was ganz feines, nämlich der Tatra Agro-Truck!   8) 8) 8)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: MF6180 am 22. Dezember 2013, 23:21:24
Und für die oben genannten Getreidetransport-Probleme stand auf der Agritechnica was ganz feines, nämlich der Tatra Agro-Truck!   8) 8) 8)

 ;D ;D

(https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/887135_718660718159301_58759523_o.jpg)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: gerhard am 23. Dezember 2013, 07:20:31
Dan versuch mal in Österreich ob du eine Vernünftige Zulassung bekommst wen dir das Gelingt dann könnt ich endlich meinen Lkw anmelden
Noch was zum Transport mit Lkw ein sehr großes Thema ist doch der Führerschein


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 23. Dezember 2013, 08:53:26
Hallo Gerhard,

wo liegt das Problem bei der Zulassung/Genehmigung?


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Köhli am 23. Dezember 2013, 13:33:45
Dan versuch mal in Österreich ob du eine Vernünftige Zulassung bekommst wen dir das Gelingt dann könnt ich endlich meinen Lkw anmelden
Noch was zum Transport mit Lkw ein sehr großes Thema ist doch der Führerschein

Wie das bei Euch in Österreich ist weiß ich nicht, aber laut Tatra ist der Agro-Truck für eine Anmeldung als LoF mit Begrenzug auf 60 km/h ausgelegt und für Führerschein Klasse T zugelassen.

http://www.leewes.de/produktkatalog/agrotrucks-und-trailers/tatra-agrotruck-mit-lof-zulassung.html (http://www.leewes.de/produktkatalog/agrotrucks-und-trailers/tatra-agrotruck-mit-lof-zulassung.html) (bei Details)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: benji88 am 24. Dezember 2013, 08:11:23
Benji88

Du erwähnst ja so nebenbei den hohen Spritverbrauch und den Verschleiß (Vor allen Dingen Reifen)

Ich gehe mal davon aus, das DU nicht der Besitzer des Gespannes bist? Denn dem Besitzer sind wahrscheinlich alle "geile Gefühle" vergangen, wenn die Dieselrechnung in´s Haus geflattert ist!


Ganz genau  >:D


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: benji88 am 24. Dezember 2013, 08:12:05
Der Besitzer ist längst Geschichte.

Ist ja auch so ein Problem: Spaß macht oft das, was nix bringt oder gar hohe Kosten verursacht.
Schadet nicht, sich den Spaß wo anders zu holen. :)


Erkannt!!!!!!!  8)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: gerhard am 25. Dezember 2013, 09:11:30
Bei mir steht am Hof ein Fahrzeug (Ginaf) 3achs mit breit Bereifung Augenmaß 2,85m typisierbar nur als lkw Genemigung zu bekommen wollte ursprünglich Melasse ausbringen damit
Ein Bekannter hat den Selben auch in Österreich Typisierung als Arbeitsmaschine Dauer bis zum Ausstellen der Kennzeichen 2 Jahre
So nun der neueste Clou unserer Behörde Ankauf eines Gebrauchten Terra Gator ebenfalls zum Ausbringen von Melasse Typisierung nur als Lkw Möglich
nun seit 2 Monaten Kampf um Genehmigung als Selbstfahrende Arbeitsmaschine


 


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Jochen am 25. Dezember 2013, 11:57:50
Gerhard da musst du einen Umweg gehen und den Gator versuchen mit Scheibeninjektor dran hinstellen und das richtig argumentieren, war bei unserem vredo (den es nimma gibt) auch so
Tank und ausbringen allein reicht nicht als unterscheidungsmerkmal


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: MF6180 am 25. Dezember 2013, 22:50:21
Hübsch...  8)

http://agricultural-photo.eu/gallery/?category=silage&gallery=73 (http://agricultural-photo.eu/gallery/?category=silage&gallery=73)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: gerhard am 26. Dezember 2013, 08:14:05
Warum soll ich was umgehen der ICB ist auch ein Schlepper und kein Lkw und des weiteren hab ich eine Hydraulik dran
Dan ist es doch so das  im Gesamten Eu Raum solche Fahrzeuge unterwegs sind außer Österreich


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Scharwaechter am 10. Februar 2014, 11:37:27
Das mit dem TRAC macht ja schon länger die Runde. Vielleicht kommt ja auch noch ein TRAC  zusätzlich...


Als ich auf der Spielwarenmesse war hab ich von einem großen Modellhersteller gehört, dass das konzept standartschlepper beim x1000 nochmal geänderet wurde...mehr konnte bzw. durfte er nicht sagen..


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: MF6180 am 11. Februar 2014, 14:41:08
Warum soll ich was umgehen der ICB ist auch ein Schlepper und kein Lkw und des weiteren hab ich eine Hydraulik dran
Dan ist es doch so das  im Gesamten Eu Raum solche Fahrzeuge unterwegs sind außer Österreich

Eintauschen gegen sowas: http://www.man-trac.de/ (http://www.man-trac.de/)

Sf3mlsNWloM


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: lagavulin am 11. Februar 2014, 17:11:45
Das ist auch eine Alternative:
http://www.toni-maurer.de/maurert/cms_extract/l26485b26485/fahrzeugbau.html?show_REC_ID=28315 (http://www.toni-maurer.de/maurert/cms_extract/l26485b26485/fahrzeugbau.html?show_REC_ID=28315)
Mir fällt dazu gerade ein, wo ist eigentlich der Nutzer, der seinen "eierlegende Wollmilchsau-LKW" immer vorstellte?


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: stressfrei am 11. Februar 2014, 17:23:50
Das Problem an solchen Umbauten ist, das wir hier in Österreich andere Gesetze haben. Solche Fahrzeuge müssen typisiert werden, und das kostet  besonders bei der zuständigen Landesregierung in Niederösterreich Nerven ohne Ende!


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Peter28 am 11. Februar 2014, 18:54:07
Hat schon jemand mal ein Angebot für so einen komplett umgebauten LKW eingeholt?


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: IHC 523 Allrad am 11. Februar 2014, 19:38:49
Das ist auch eine Alternative:
http://www.toni-maurer.de/maurert/cms_extract/l26485b26485/fahrzeugbau.html?show_REC_ID=28315 (http://www.toni-maurer.de/maurert/cms_extract/l26485b26485/fahrzeugbau.html?show_REC_ID=28315)
Mir fällt dazu gerade ein, wo ist eigentlich der Nutzer, der seinen "eierlegende Wollmilchsau-LKW" immer vorstellte?


Die eierlegende Wollmilchsau-LKW stand vor kurzen mal in technikboerse oder traktorpool drin... der hats endlich mal aufgegeben  :kuh:


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 11. Februar 2014, 19:46:44
Mit 160.000 Euro darf bei einem solchen LKw gerechnet werden.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Köhli am 11. Februar 2014, 19:54:49
naja, wenn ich das richtig gesehen habe ist das ein Terrano 5FX. Für den wird von Hosch ein Leistungsbedarf von 205 bis 300 PS empfohlen. Zumal der Boden auch trocken und gut befahrbar scheint. Interessant wäre auch, mit was für einem Luftdruck der fährt. 


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Puszta am 12. Februar 2014, 12:19:07
@Tyrolens
160k wird net reichen: http://suchen.mobile.de/lkw-inserat/unimog-amag-mft-4x4-heckhydraulik-vario-zapfwelle-bell/185273484.html?lang=de&pageNumber=1&__lp=45&scopeId=AT&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=DESCENDING&makeModelVariant1.makeId=24580&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&segment=Truck&negativeFeatures=EXPORT (http://suchen.mobile.de/lkw-inserat/unimog-amag-mft-4x4-heckhydraulik-vario-zapfwelle-bell/185273484.html?lang=de&pageNumber=1&__lp=45&scopeId=AT&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=DESCENDING&makeModelVariant1.makeId=24580&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&segment=Truck&negativeFeatures=EXPORT)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: gerlsepp am 12. Februar 2014, 23:05:57
Hy, ich glaub mich zu erinneren, dass in einem Forum diskutiert wurde, wenn nicht sogar hier, das der Toni Maurer Umbau ca. bei den € 160.000 liegt.
LG


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: gerhard am 13. Februar 2014, 07:19:57
So da wären wir wieder bei meinem Lieblingsthema
In Österreich nur typisierbar als LKW ales andere ist momentan nicht MACHBAR


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: gerlsepp am 13. Februar 2014, 12:47:57
Ist es nicht möglich den als lkw Zugfahrzeug ohne Ladefläche zu zulassen. Also so wie die Zirkus Lkw?
MfG


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: IHC 523 Allrad am 17. Mai 2014, 13:39:23
Der 1000 Vario soll kommen und Fendt Ladewagen ????

http://www.ufarevue.ch/deu/fendt-kuendigt-sortimentserweiterung-an_1209886.shtml (http://www.ufarevue.ch/deu/fendt-kuendigt-sortimentserweiterung-an_1209886.shtml)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 20. Mai 2014, 21:11:58
Der neue:


forum.grostracteurspassion.com/download/file.php?id=117281


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Scharwaechter am 20. Mai 2014, 22:19:52
Moin tyrolens!
Gibts auf der Seite noch mehr Fotos? Find mich dort nicht zurecht.... ??? ???


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: gerlsepp am 21. Mai 2014, 10:12:33
Hab mir gerade das Foto angesehen und muss schon sagen, das erste was mir dabei eingefallen ist, der schaut aus wie die neuen Deutz Traktoren.
 ;)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 21. Mai 2014, 10:22:20
Hallo,

weitere Photos sind derzeit scheinbar noch nicht in Umlauf.


Aber so lange ist es ja nicht mehr bis Wadenbrunn.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: IHC 523 Allrad am 21. Mai 2014, 16:27:27
Ist der hässlich  :-X aber man gewöhnt sich an alles  ::)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Scharwaechter am 23. Mai 2014, 00:02:47
Moin

Echt schade, dass es kein trac geworden ist :'( sie liefern lieber jcb die Getriebe   :spinner: :spinner:  aber nebenbei cind ich cool das pfaffen zugegeben hat , dass ihre.katana Strategie absolute scheiße ist!!! Sie an Der Markt.im Inland ist umkämpft. Wer hätte das gedacht ;D ;D


Titel: Re: fendt 1000 Vario als Challenger
Beitrag von: IHC 523 Allrad am 29. Oktober 2015, 20:36:47
Oh je jetzt muss Fendt den 1000 Vario schon als Challenger verkaufen um am Amerikanischen Markt Fuß zu fassen  : ::)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 29. Oktober 2015, 22:59:54
Jawohl, wieder ein Versuch, Fendt irgendwie in den USA zu verkaufen.
Um das gleiche Geld gibt es zwei Knicklenker.  ;D


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Misches am 30. Oktober 2015, 20:01:16
Fendt wurde in den USA immer schon paralell als challenger verkauft. Ein bekannter von mir hat einen 716 reimportiert der ist aussen challenger und grün. innen fendt. Kostet damals nur ein paar 1000 euros weil sich in den staaten niemand  mit dem getriebe auskannte.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: IHC 523 Allrad am 21. Juni 2016, 20:14:10
Jetzt ist es amtlich mit dem 1000 Vario in Challenger gelb.

http://www.agrarheute.com/news/1000-vario-challenger-erste-testvideo (http://www.agrarheute.com/news/1000-vario-challenger-erste-testvideo)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: bruce0 am 25. August 2017, 08:02:10
Fendt 900 2018
welche typen?


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Lange am 25. August 2017, 10:23:31
In Hannover soll die neue 900er Baureihe wohl zu sehen sein. Zusammen mit dem neuen 200er Vario und der kleinen, neuen Challenger Raupe im Fendt Kleid und dem Vario Getriebe. Zusätzlich wird auch der neue, große Agco Drescher in Fendt Farbe zu sehen sein. Also wohl etliche Neuheiten bei Fendt am Stand.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Tyrolens am 25. August 2017, 13:06:53
Der 900er kommt scheinbar wieder mit MAN Motor.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: bruce0 am 25. August 2017, 15:38:37
Und der 1000er-getriebe ins 900er?



Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Stefan am 25. August 2017, 15:48:12
In Hannover soll die neue 900er Baureihe wohl zu sehen sein. Zusammen mit dem neuen 200er Vario und der kleinen, neuen Challenger Raupe im Fendt Kleid und dem Vario Getriebe. Zusätzlich wird auch der neue, große Agco Drescher in Fendt Farbe zu sehen sein. Also wohl etliche Neuheiten bei Fendt am Stand.

Und ergänzend dazu ein Teil der Lely Erntetechnik in Fendt grün.


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: MF6180 am 29. August 2017, 11:16:01
http://www.challenger-ag.us/content/dam/Brands/Challenger/US/Literature/Challenger-MT700-Series-Track-Tractors-Brochure-CH17B006CR.pdf/_jcr_content/renditions/original (http://www.challenger-ag.us/content/dam/Brands/Challenger/US/Literature/Challenger-MT700-Series-Track-Tractors-Brochure-CH17B006CR.pdf/_jcr_content/renditions/original)

Grün anmalen das Ding und fertig ist die Götze wohin die Jünger der Marktoberdorfer Sekte an der Agritechnica hinpilgern können...


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: MF6180 am 08. September 2017, 13:06:28
http://www.challenger-ag.us/content/dam/Brands/Challenger/US/Literature/Challenger-MT700-Series-Track-Tractors-Brochure-CH17B006CR.pdf/_jcr_content/renditions/original (http://www.challenger-ag.us/content/dam/Brands/Challenger/US/Literature/Challenger-MT700-Series-Track-Tractors-Brochure-CH17B006CR.pdf/_jcr_content/renditions/original)

Grün anmalen das Ding und fertig ist die Götze wohin die Jünger der Marktoberdorfer Sekte an der Agritechnica hinpilgern können...

Die Geister die ich rief!! ;D ;D

https://www.agrarheute.com/traction/news/premiere-neuen-fendt-raupentraktoren-900-mt-1100-mt-538212 (https://www.agrarheute.com/traction/news/premiere-neuen-fendt-raupentraktoren-900-mt-1100-mt-538212)


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Scharwaechter am 19. September 2017, 12:58:59
Hallo hat jemand was davon gehört das es etwas für die Autobahn geben soll zur Messe?


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: bruce0 am 20. September 2017, 07:33:31
Sie meinen vielleicht der Syn trac, CAT 420 PS und 80 km/h CVT? Aus Austria.
Oder ein Kopie genahme Xylon :O


Titel: Re: fendt prototyp
Beitrag von: Scharwaechter am 20. September 2017, 08:50:45
Ne ich meine eher so wie der Evo